Spezialisierte Darstellungs-, Analyse- und Berichterstellungsfunktionen für kardiologische Studien.

Die Quantifizierung, Qualifizierung und zusammenfassende Auswertung von Herzfunktionen basierend auf Magnetresonanztomographie- (MRT)-Studien und die damit verbundene Befunderstellung sind maßgeblich für die Etablierung von wirksamen kardiologischen Behandlungsprotokollen. Gleichzeitig kann sich die Auswertung von MR-Untersuchungen und Berücksichtigung von möglichst vielen relevanten Informationen bei der Befundung erheblich auf Ihren Arbeitsablauf auswirken. Ein Softwareprogramm, das die Analyse der wichtigsten kardiologischen Parameter auf einer Arbeitsstation übernimmt, würde die Erstellung von Befundberichten für die behandelnden Ärzte optimieren und den Arbeitsablauf beschleunigen.

CardiacVX1 von GE Healthcare ermöglicht eine effiziente Analyse der wichtigsten Herzparameter und trägt so zu einer umfassenderen Befunderstellung und Rationalisierung der Arbeitsabläufe bei.

ries-do-not-clone-advanced-visualization-applications-cardiacvx-aw-cardiac-vs_overview_jpg

Mit CardiacVX können MR-Bilder auf die AW Workstation importiert und anhand von unterschiedlichen, reproduzierbaren Werkzeugen betrachtet und befundet werden. Die Anwendung ermöglicht den Zugriff auf mehrere Studien sowie mehrschichtige Mehrphasen-Bilder, die zur besseren Visualisierung im Cine-Modus wiedergegeben werden können. Die Berichterstellungsfunktion enthält Vermessungswerkzeuge, um den klinischen Befundbericht für die bildgebende Untersuchung auf rasche und zuverlässige Weise zu vervollständigen.

Highlights

  • Herzfunktionsanalyse mit Messung und Analyse von kardiologischen Parametern, wie Schlagvolumen und Ejektionsfraktion
  • Flussanalyse
  • Zeitverlaufsanalyse
  • StarMap-Analyse

1. Dieses Produkt wurde von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) nicht zum Verkauf in den Vereinigten Staaten zugelassen.

Merkmale

  • Cardiac Function Analysis ermöglicht die Messung und Berechnung von allgemeinen Herzparametern, einschließlich von Schlagvolumen und Ejektionsfraktion.
  • Flussanalyse mit halbautomatischem Randerkennungsalgorithmus erkennt Gefäßränder während allen Phasen einer Phasenkontrastserie.
  • Ein halbautomatisches Werkzeug für die Myokardevaluierung ermöglicht die Segmentierung von Arealen mit hoher Signalintensität, die auf Bildern mit später Signalverstärkung (Delayed Enhancement) zu sehen sind.
  • StarMap-Analyse von Fast-Gradient-Echo-Datensätzen mit mehreren Echos
  • Zeitverlaufsanalyse mit halb-quantitativer Signalintensitätsanalyse zur Bestimmung der Ankunftszeit, Spitzenzeit, Anstiegswerte und Signalintensitätsverhältnisse in endokardialen und epikardialen Schichten.
  • PFO-Analyse zur Erkennung und Beurteilung eines Verschlusses des Foramen ovale (PFO)
  • Angeleitete Verfahren erleichtern die Einarbeitung und Bedienung.
  • Kompilieren einer Datenbank mit normalen Referenzwerten, klassifiziert nach Altersgruppe, Geschlecht bzw. BMI/BSA (Körpermasseindex/Körperoberfläche)
  • Flexibles, benutzerdefinierbares Berichtsvorlagesystem für eine speziell auf die Bedürfnisse des behandelnden Arztes abgestimmte Berichterstellung
  • Benutzerdefinierbare Makros ermöglichen das Verfassen eines patientenspezifischen Berichts durch einfaches Anklicken
  • Multi-Vendor-Support zur Analyse und Auswertung von Funktionsdaten und Myokard-Bildern, die von unterschiedlichen MR-Systemen stammen Vergleich zwischen Bildern von unterschiedlichen Serien, Studien und Patienten

Hinweis: Dieses Produkt wurde von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) nicht zum Verkauf in den Vereinigten Staaten zugelassen.

Systemvoraussetzungen

  • Beliebiges MR-System von GE
  • Advantage Workstation 4.4 oder höher
  • Zugelassener AW-Drucker (Serie HP 3800 oder Lexmark C534n)

Verwendungsbereiche

GE CardiacVX1 für MRT ist ein analytisches Softwarewerkzeug mit reproduzierbaren Tools zur Betrachtung und Befundung von medizinischen Bildern. Es kann medizinische Bilder von einem MR-System importieren und sie in einem Betrachtungsbereich des Computerbildschirms anzeigen. Hier kann der Anwender auf mehrere Studien und mehrschichtige Mehrphasenbilder zugreifen. Mehrphasige Bildsequenzen lassen sich zur besseren Darstellung im Cine-Modus abspielen. 

Zusätzlich bietet das Programm eine spezielle Berichterstellungsfunktion mit integrierten Messwerkzeugen, die ein schnelles und sicheres Erstellen eines klinischen Befundberichts für die bildgebende Untersuchung ermöglichen. Die verfügbaren Werkzeuge umfassen: Messwerkzeuge für Punkt, Abstand, Bereich und Volumen sowie Werkzeuge zur Messung von Auswurffraktion, Herzzeitvolumen, end-diastolischem Volumen, end-systolischem Volumen und Volumenfluss. 

Es stehen halbautomatische Werkzeuge zur Erkennung der Kontur der linken Herzkammer, der Klappenebene und der Kontur von Gefäßen für die Durchflussanalyse, zur Signalintensitätsanalyse für Myokard- und Infarkt-Größenmessungen und zur T2*-Analyse zur Verfügung. 

Der Arzt wertet die mit den Messwerkzeugen ermittelten Ergebnisse aus und teilt sie ggf. dem überweisenden Arzt mit. 

Ein geschulter Arzt kann diese Werkzeuge nutzen, um anhand der gewonnen Daten eine Diagnose zu stellen.

1. Dieses Produkt wurde von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) nicht zum Verkauf in den Vereinigten Staaten zugelassen.

Verwandte Inhalte

Cardiac VX – Datenblatt

Download

Zugehörige Links