Die mittelspezifischen Aladin2* Kassetten können zur Abgabe der Narkosemittel Isofluran, Sevofluran und Desfluran eingesetzt werden.

Die mittelspezifischen Aladin2 Kassetten können zur Abgabe der Narkosemittel Isofluran, Sevofluran und Desfluran eingesetzt werden.

Merkmale des optimierten Aladin 2-Designs:

  • Narkosemittel-Verdampfer mit elektronischer Steuerung in der Aisys* Carestation*
  • Leichte Kassette für einfache Handhabung
  • Prismatisches Sichtglas zur klaren Erkennung des Flüssigkeitspegels
  • Elektronische Steuerung auf dem Aisys-Bildschirm ermöglicht automatische Protokollierung, Berechnung des Gasverbrauchs, Frischgas-Flowkompensation und Temperatur-/Druckkompensation.
  • Präzise funktionierender Überfüllungsschutz
  • Drei Einfülloptionen: Easy-Fil*, Quik-Fil (nur für Sevofluran) und Saf-T-Fil (nur für Desfluran)
  • Elektronische Niveauerkennung und Mittelidentifizierung mit Anzeige am Aisys-Bildschirm
  • Verdampfer-Selbsttest und -Diagnose
 

Vorteile

Die Aladin 2-Kassette bietet folgende Vorteile:  

Praktische Handhabung

  • Für die Aladin 2-Kassette gibt es keine Einschränkung hinsichtlich Neigung oder Handhabung.
  • Dank ihres Gewichts von nur knapp 3,4 kg lässt sich die Aladin 2-Kassette leicht transportieren und handhaben.
  • In Aisys* gespeicherte Daten zum Gasverbrauch sind sehr nützlich für Low-Flow-Einsparungsanalysen auf dem Anästhesiesystem.

Optimierter Betrieb

  • Bei der empfohlenen täglichen Systemprüfung testet die Aisys* Carestation* die Aladin 2-Kassette und das elektronische Verdampfersystem.
  • Die Regelung der Narkosemittelabgabe über die Aisys Carestation wird während des Betriebs alle 200 ms kontrolliert.