Ein gezielter Kampf gegen den Krebs verlangt die richtigen Anschlüsse. Anschlüsse und Versorgung mit Optima* CT580 RT.

Genauigkeit und hochentwickelte Bildgebung für die Strahlentherapie

Der Optima CT580 RT ermöglicht eine hochwertige Dünnschicht-Bildgebung für die präzise Beurteilung von Tumorlagen sowie die Tumorbehandlung und unterstützt so hochpräzise Strahlentherapieverfahren. Bewegungs- und Metallartefakte werden durch die neue Smart Metal Artifact Reduction (MAR)1 und die Smart Deviceless 4D1-Technologie auf ein Minimum reduziert.

Durch die flexiblen Erweiterungsmöglichkeiten, darunter 4D-Atem-Gating, höhere Röhrenleistung für adipöse Patienten sowie Funktionen für eine dosisreduzierte Bildgebung, ist Ihre onkologische Praxis mit dem Optima CT580 RT bestens für die Zukunft gewappnet. Der Optima CT580 RT hilft in allen Bereichen der Onkologie, dank komfortabler virtueller Simulation in Verbindung mit AdvantageSIM MD die Produktivität zu steigern.

Erfahren Sie mehr über die Smart Metal Artifact Reduction (MAR) des Optima CT580 RT.

Erfahren Sie mehr über Smart Deviceless 4D des Optima CT580 RT.

1. Optional

Vorteile

Ein präziser, effizienter Strahlentherapiesimulator, hilfreich vom Scan bis zur Planung:

„Die für eine genaue Therapieplanung nötigen Details kann ich jetzt genau erkennen.“

  • Smart MAR1 – Die Metallartefaktreduktion kann die Darstellung von Organen verbessern.
  • 4D Motion Management1 – Zeigt die Bewegung anatomischer Strukturen im zeitlichen Verlauf für eine präzise Bestrahlung von Tumoren.
  • Advantage Sim91 – Ermöglicht die effiziente Durchführung der gesamten Therapieplanung über eine Benutzeroberfläche und mit Unterstützung durch Werkzeuge zur Workflow-Automatisierung.

„In unserer Einrichtung wird der gesamte Workflow von der Bildgebung bis hin zur Bestrahlung stets in konsistenter Weise durchgeführt.“

  • Advantage 4D – Schnelle und robuste Funktion zur Erstellung von Gating-Bildsätzen für die Therapieplanung und Bestrahlung.
  • MicroVoxel? Technologie und 100-kW-Röhre – hochwertige, dünnschichtige Bilder für eine präzise Bildgebung.
  • Smart MAR – Die Metallartefaktreduktion kann die Darstellung von Organen verbessern.

„In unserer Einrichtung wird der gesamte Workflow von der Bildgebung bis hin zur Bestrahlung stets in konsistenter Weise durchgeführt.“

  • Smart Deviceless 4D1 – Schnell und einfach zu verwendende Funktion, die sieben manuelle Schritte ersetzt. So wird wertvolle Zeit eingespart, damit sich der behandelnde Arzt wieder besser auf den einzelnen Patienten konzentrieren kann.
  • Smart Deviceless 4D – Für maximalen Patientenkomfort und eine natürliche Atmung. Keine Behinderung des Patienten durch Gurte, Lagerungskeile oder Marker.
  • Extraweiter Tunnel mit 80 cm Durchmesser für eine einfachere Patientenpositionierung und Systemeinrichtung.

„Ich kann mich darauf verlassen, dass dieser Simulator für meine Patienten und Mitarbeiter zuverlässige Ergebnisse liefert.“

  • Integrierter Workflow – Nahtlose Verknüpfung mit der effizienten virtuellen Simulations-Suite von GE und Bestrahlungsplanungssystemen.
  • Proaktiver Service – Maximale Systemverfügbarkeit und integrierte Online-Tools machen einen reibungslosen Betrieb noch einfacher.
  • Flexibilität – Wenn sich Ihre Anforderungen ändern, kann sich das skalierbare System an Ihre Bedürfnisse anpassen.

1. Optional

Technologie

Intelligente Reduktion von Metall- und Bewegungsartefakten, präzise Bildgebung und ein effizienter Workflow

Intelligente Reduktion von Metall- und Bewegungsartefakten

  • Smart Metal Artifact Reduction (MAR)1 verbessert die Klarheit bei einer Vielzahl dichter Objekte, einschließlich Hüft- und Zahnprothesen, durch Reduzierung der so genannten Photon Starvation (Photonenabschwächung) und der Strahlaufhärtung.
  • Smart Deviceless 4D1 ermöglicht ein Atem-Gating ohne externes Gerät. Da rund die Hälfte aller manuellen Schritte des konventionellen gerätebasierten 4D-Workflows entfällt, wird der gesamte Arbeitsablauf erheblich vereinfacht.

Bildqualität ohne Kompromisse

  • MicroVoxel? sorgt für eine feine, detailgetreue Visualisierung und isotrope Bildgebung und ermöglicht so eine genaue Konturierung und präzise Therapiepläne.
  • Dank der leistungsstarken 800-mA-Röhre und des 100-kW-Generators1 wird auch bei dünnen Schichten und einem großen Gantrydurchmesser eine hohe Flussstärke erreicht.
  • Die ASiR*1-Rekonstruktionstechnologie2 sorgt für Klarheit, ohne die Qualität des resultierenden Bildes zu beeinträchtigen. Außerdem kann die Niedrigkontrastauflösung (Low Contrast Detectability) verbessert und die Strahlendosis reduziert werden.

Ideal für die Strahlentherapie

  • Die TG66-konformen Tische ermöglichen eine präzise Positionierung von Patienten mit einem Gewicht von 225 kg bis 295 kg1 und sind darüber hinaus mit vielen Zubehörgeräten der Strahlenonkologie kompatibel.
  • Die extrabreite Gantry mit 80 cm Durchmesser und einem 65 cm großen Field of View bietet Ihnen alle Freiheiten, um auch große Patienten für anspruchsvolle Untersuchungen zu positionieren.

Bewegungsmanagement mit 4D-Bildgebung

  • Die Advantage 4D Atem-Gating-Lösungen1 bieten Ihnen Unterstützung für eine präzise Strahlentherapieplanung bei beweglichen Tumoren, inklusive prospektivem und retrospektivem Atem-Gating. Die Auto 4D-Funktion ermöglicht das automatische Gruppieren, Vernetzen und Bereitstellen von 4D-Bildern in 90 Sekunden oder weniger.

Smarte Ergebnisse mit Smart Dose

  • Die Farbcodierung für Kinder erleichtert die Behandlung von Kindern, ohne das ALARA-Prinzip außer Acht zu lassen.
  • Der 3D-Modulationsalgorithmus passt den mA-Wert während des Scannens entlang der XYZ-Achsen automatisch an; so wird die Dosis optimiert und die Bildqualität beibehalten.
  • Das Dosismanagement mit Dose Check, strukturiertem DICOM-Bericht (DICOM Structured Report, SR) und DoseWatch*1 sorgt für die korrekte Dosis.

Vom Scan bis zur Planung

  • MD Connect1 vernetzt die gesamte Patientenversorgung in der Onkologie durch modalitätenübergreifende, überall verfügbare Daten und volle DICOM-Interoperabilität.

Viele Modalitäten. Eine Lösung.

  • Integrated Registration1 ist eine Funktion, welche die automatische Registrierung von CT-, MR-, PET- und SPECT-Datensätzen ermöglicht und so die zuverlässige Bestrahlung kritischer Strukturen unterstützt.

Nahtlose Planung. Wieder und wieder.

  • AdvantageSIM MD1 steigert die Produktivität durch eine komfortable 4D-Nachbetrachtung und Simulation und bietet dabei unbegrenzte Flexibilität zur Nutzung von modalitätenübergreifenden Daten bei der Planung. Jetzt erhältlich als Version 9 mit Auto-Segmentierung und Planungswiederholung.

1. Optional

2. In der klinischen Praxis kann durch den Einsatz der ASiR-Technologie die Patientendosis je nach klinischer Aufgabe, Patientengröße, anatomischer Lokalisierung und den klinischen Verfahren reduziert werden. Um die angemessene Dosis zu bestimmen und gleichzeitig für die spezielle klinische Aufgabe eine gute diagnostische Bildqualität zu erhalten, sind der Radiologe und ein Medizinphysiker zu Rate zu ziehen.

Virtuelle Simulation

Vom Scan bis zur Planung: AdvantageSim MD, die nahtlose, effiziente Lösung für die Bestrahlungssimulation und die Markierung des Patienten.

  • Schnelle Markierung des Isozentrums mit nur wenigen Mausklicks
  • Komfortable 4D-Nachbetrachtung und Simulation
  • Unbegrenzte Flexibilität zur Nutzung von modalitätenübergreifenden Daten bei der Planung
  • Automatisierte Werkzeuge für einen einfachen, effizienten Workflow

Erfahren Sie mehr über AdvantageSim MD.

Vollständige Bildfusion mit Integrated Registration: multimodales Bildmanagement.

  • Ermöglicht das Kombinieren und Anzeigen von Bildern aus beliebigen zwei der fünf wichtigsten Modalitäten (CT, MR, PET, SPECT, Röntgen-Angiographie)
  • Einfaches Registrieren und Fusionieren
  • 2D-, 3D- und Hybrid-Funktionalitäten
  • Werkzeuge für die rigide und nicht-rigide (verformbare) Registrierung

Erfahren Sie mehr über Integrated Registration.

MD Connect

AW vereinfacht die Nachverarbeitung, damit Sie Ihr wertvollstes Gut optimal nutzen können: Zeit. Durch die zentrale Unterstützung aller Bildgebungstechniken steigert AW Ihre Produktivität bei allen Modalitäten: CT, MR, PET, SPECT und interventionelle Verfahren. Und Sie arbeiten bei allen klinischen Anwendungen mit einer konsistenten Benutzeroberfläche.

Deckung Ihres gesamten Bedarfs
Mit über 50 klinischen Anwendungen ist AW das ideale Portal für mehr Produktivität bei allen Bildgebungsmodalitäten. Anwendungen anzeigen.

An jedem Standort
Sie können an jedem beliebigen Standort mit gesicherter Netzwerkverbindung über eine Workstation, das RIS/PACS, einen Laptop oder PC auf Ihre AW-Anwendungen zugreifen. Plattformen anzeigen.

Jederzeit
Die Bilder werden vorverarbeitet und stehen so beim Öffnen eines klinischen Falls umgehend zur Verfügung. Vorverarbeitung anzeigen.

Optimierte Zusammenarbeit
Sie können Mitarbeitern, behandelnden Ärzten und anderen Radiologen Zugriff auf die Anwendungen gewähren, um Fernkonsultationen, Teambesprechungen oder Zweitbefunde zu erleichtern. AW Server anzeigen.

Erfahren Sie mehr über Advanced Visualization mit AW.

Schulungslösungen

Wissen. Leistung. Vertrauen.

Ausbilder und klinische Anwendungsspezialisten von GE Healthcare für den Bereich Computer-Tomographie stehen zu Ihrer Verfügung, um Ihnen hocheffiziente Schulungsprogramme zu bieten, mit denen Sie Ihren Patienten Tag für Tag eine noch bessere medizinische Versorgung zukommen lassen können.

Service & Support

Service. Unterstützung. Lösungen.

Wir unterstützen Sie dabei, den ordnungsgemäßen Betrieb Ihres CT-Systems aufrechtzuerhalten. Uns ist bewusst, dass hinter jedem CT-System Ihrer Einrichtung Patienten stehen, die von Ihnen eine pünktliche und zuverlässige Durchführung der verordneten Untersuchungen erwarten. Das dedizierte Field Service-Team sowie spezialisierte Online-Ingenieure haben sich der Aufgabe verschrieben, Ihnen einen kompetenten Service mit erstklassigen Ergebnissen zu bieten.