ComboLab Elektrophysiologie- und Hämodynamik-Aufzeichnungssystem

ComboLab vereint elektrophysiologische (EP) und hämodynamische Daten in einem leistungsstarken Aufzeichnungssystem. Durch nahtlose Interoperabilität, ausgezeichnete Signaltreue und erhöhte Sicherheit trägt es als kosteneffektives Gesamtpaket zur Steigerung der klinischen Produktivität bei.

Von der Aufnahme über die Diagnose bis hin zur Behandlung und Abrechnung unterstützt ComboLab die Optimierung von Workflow, Produktivität und Durchsatz. Fortschrittliche Algorithmen sorgen für eine verbesserte Signalgenauigkeit bei der EP-Aufzeichnung und helfen so, schwache physiologische Signale besser darzustellen. Integrierte Dokumentation, umfassende Interoperabilität und standardisierte Datenerfassung am Point-of-Care helfen bei der Optimierung der Berichterstellung. ComboLab bietet die Flexibilität, sowohl hämodynamische als auch EP-Verfahren auf einer einzigen Plattform durchzuführen, und ist mit fortschrittlichen klinischen Tools ausgestattet, die Ärzte bei schnellen und zuverlässigen Diagnosen unterstützen.

Flexibel

Mit seiner übersichtlichen Benutzeroberfläche bietet das ComboLab seinen Anwendern eine einheitliche Nutzungserfahrung, die ihnen die Arbeit erleichtert. Flexible Dokumentations- und Workflow-Optionen ermöglichen die Anpassung an die individuellen Anforderungen von Ärzten und Pflegepersonal. Eine Studie kann von beliebiger Stelle im Netzwerk aus eröffnet werden, bevor ihre Dokumentation bei Ankunft des Patienten im Labor fortgeführt wird. Bestehenden Anwendern bietet die Datenmigration eine einfache Lösung, wichtige Untersuchungsdaten von Patienten bereitzustellen. ComboLab bietet die Flexibilität von ComboLab und CardioLab auf einer einzigen Plattform.


Einfache Auswertung

ComboLab bietet einen erweiterten HL7-Datenexport, der mehr Daten an ePA-Systeme und Lösungen von Drittanbietern bereitstellt. Erweiterte Funktionen, wie etwa eine konfigurierbare Dokumentation mit anpassbaren Schmerz- und Bewusstseinsskalen, ein anpassbarer FFR-Cursor (Fraktionelle Flussreserve) und ein Workspace Integrator mit Zugriff auf EMR- und CVIT-Lösungen vom ComboLab, tragen zusätzlich zur Optimierung des Workflows und der Zusammenarbeit im Team bei.


Sicherheit

Das auf den Plattformen Microsoft® Windows® 10 und Windows Server® 2016 betriebene ComboLab-System schützt Patientendaten durch eine fortschrittliche Datenverschlüsselung für ruhende und bewegliche Daten und bietet zudem einen besonders sicheren Anmeldeprozess. Reine Softwarelösungen sind verfügbar, um Hardware-Abhängigkeiten zu reduzieren und eine flexible Integration in die vorhandene IT-Infrastruktur zu ermöglichen.

  • Verbesserte Signalqualität

    Die innovative Signalverarbeitung sorgt für klare, gestochen scharfe Signale, um schwache physiologische Signale während des gesamten Verfahrens besser sichtbar zu machen. Neben computergestützten Messungen ausgewählter Intervalle vereinfachen die mehrschenkligen Caliper des CardioLab komplexe Intervallmessungen durch Echtzeit-Grafiken. Die intuitive Benutzeroberfläche verfügt über benutzerfreundliche Funktionen zur Aufzeichnung von Ereignis- und Verfahrensnotizen und verbessert somit den Arbeitsablauf in der Abteilung durch die Reduzierung redundanter Dateneingaben. Zudem ermöglichen Treiber für die meisten HF- und Kryo-Generatoren in einem speziellen Ablationsfenster die Integration einer kontinuierlichen Anzeige von Impedanzdaten während der Verfahren, was den individuellen Anforderungen der einzelnen Ärzte entgegenkommt.

  • Bleiben Sie in Verbindung

    Eine interoperable Umgebung ermöglicht die Kommunikation und den Austausch von Informationen über verschiedene IT-Systeme und Softwareanwendungen. Durch einen schnellen und lückenlosen Zugriff auf Daten von unterschiedlichen Geräten kann sich das Klinikpersonal noch besser auf die Optimierung der Versorgungsqualität konzentrieren. ComboLab Systeme bieten diese erforderliche Interoperabilität durch eine Vielzahl von Funktionen.
  • 3D-Kurve

  • Ablationsgenerator

  • CVIS

  • OP-Management

  • Elektronische Patientenakte

  • FFR-Systeme

  • Krankenhausinformationssysteme

  • Bildquellen

  • IVUS

  • NCDR-Register

  • PACS

  • Patientenmonitore

  • Pädiatrische Berichterstellung

  • Röntgen

Weitere Produkte