In der klinischen Praxis hängen die Ergebnisse des Einsatzes von Dosisreduzierungstechniken von der klinischen Aufgabe, der Patientengröße, der anatomischen Lokalisierung und den klinischen Verfahren ab. Der interventionelle Radiologe muss ggf. mit Unterstützung eines Physikers die geeigneten Einstellungen für die jeweilige klinische Aufgabe bestimmen.

1 - Option 
2 - Außer in folgenden Ländern: Deutschland, Schweiz, Österreich, Neuseeland, wo diese Liste auf drei Voreinstellungen beschränkt ist. 
3 - Auf Anfrage durch die Stelle, die für die Gerätewartung zuständig ist 
4 - Die Needle ASSIST-Lösung umfasst TrackVision 2 sowie Stereo 3D und erfordert die AW-Workstation mit Volume Viewer/Volume Viewer Interventional. Die Anwendungen sind separat erhältlich.