Liver ASSIST V.I.

Embolisationslösung bei Lebertumoren

Präzise Tumorbehandlung im 3D-Raum.
• Liver ASSIST V.I. mit Virtual Injection ermöglicht eine Echtzeitsimulation der Injektion und unterstützt somit bei der optimalen Navigation durch die hypervaskularisierte Anatomie der Leber bis hin zur Läsion.
• Bietet eine hohe Empfindlichkeit bei der Erkennung von zuführenden Arterien in der Nähe von hypervaskularisierten Leberläsionen von bis zu 97 %.2abc


Sparen Sie Zeit und Strahlendosis.
• Die Platzierung der Katheterspitze an der richtigen Stelle erfordert in der Regel einen ständigen Wechsel von Kathetern und Führungsdrähten, um die für die selektive Embolisation am besten geeignete Stelle zu finden.
• Die Erkennung von tumorversorgenden Gefäßen im 3D-Raum erfordert in der Regel mehrere DSA-Aufnahmen in verschiedenen Winkeln (d. h. eine höhere Dosis und ein längeres Verfahren, um ein umfassendes Verständnis der vaskulären 3D-Anatomie zu erlangen).
• Die Verwendung von Liver ASSIST V.I. kann die Verfahrensdauer um 11 %2d und die durchschnittliche Anzahl der DSA-Bilder in einer einzigen TACE-Sitzung um bis zu 30 %2d reduzieren.


Erzielen Sie eine höhere Nachweisrate bezüglich der vollständigen Tumorreaktion.
Liver ASSIST V.I. ist die einzige Softwarelösung, die eine vollständige Tumorreaktionsrate von ~68 % nachweisen kann (36 % mit DSA allein).3


Optimiert die Verfahrensauswahl und -vorbereitung.
Durch die automatische Segmentierung und Beurteilung der Leberanatomie hilft Liver ASSIST V.I., Knochen, Leber und Pfortadersystem4 für die Punktion während eines TIPS- oder PVE-Verfahrens automatisch zu extrahieren.

Transarterielle Chemoembolisation (TACE)

Damit bei der transarteriellen Chemoembolisationstherapie das Medikament gezielt zum Tumor gelangt, müssen die Lebergefäße genau identifiziert werden. Aufgrund der komplexen Gefäßstruktur in der Leber ist die präzise Bestimmung der tumorversorgenden Gefäße auf 2D- und 3D-Bildern jedoch schwierig und erfordert einen erheblichen Zeitaufwand, hohe Strahlenbelastung und Kontrastmitteldosen.

PLANUNG

Simulation virtueller Injektionspunkte in Echtzeit. Auf bis zu 97 % verbesserte Empfindlichkeit bei der Erkennung tumorversorgender Gefäße im Vergleich zur Verwendung von DSA oder CBCT allein.2abc

FÜHRUNG

Mit einem einzigen Klick können die markierten Gefäße und die Echtzeit-Durchleuchtungsbilder zur dreidimensionalen Führung überlagert dargestellt werden.5 Hilft bei der Katheterwahl für komplexe anatomische Gefäßstrukturen – für eine höhere Selektivität bei Leberembolisationsverfahren.

BEURTEILUNG

Das Behandlungsergebnis wird dann mit CBCT kontrolliert.

Transjugulärer intrahepatischer portosystemischer Shunt (TIPS)

Ein TIPS-Eingriff kann eine Herausforderung darstellen, da es sich um ein langwieriges Verfahren handelt, bei dem oft mehrere Punktionsversuche erforderlich sind, um das Pfortadersystem zu erreichen. Darüber hinaus sind viele DSA-Serien erforderlich, um zu verstehen, wo Sie sich in der Anatomie befinden. Dies steigert die Strahlendosis und die Eingriffsdauer.

PLANUNG

Automatische Extraktion von Knochen, Leber und Pfortadersystem.4
Export zur Verwendung als 3D-Überlagerung.

FÜHRUNG

Erstellen Sie tischseitig eine Überlagerung der Daten von Echtzeit-Durchleuchtungsbildern5 mithilfe des intuitiven geführten Registrierungsarbeitsablaufs mit Zweifachansicht.

BEURTEILUNG

Anhand von DSA-Bildern mit großem Bildfeld lässt sich die gesamte zu untersuchende Anatomie abbilden.

Kurzinformation

  • alert
    Virtuelle Injektion ermöglicht die Simulation einer Injektion in Echtzeit. Auf diese Weise können Sie die Katheterspitze vor der Injektion mit größerer Gewissheit bestimmen.1
  • alert
    Die einzige Softwarelösung, die eine vollständige Tumorreaktionsrate von ~68 % nachweisen kann (36 % mit DSA allein).3
  • Verstärkt die Sensitivität bei der Bestimmung tumorversorgender Gefäße auf bis zu 97 % im Vergleich zur Verwendung von DSA oder Cone Beam CT allein.2abc
  • Bis zu 82 %2a Übereinstimmung zwischen mehreren Bedienern bei der Erkennung von tumorversorgenden Gefäßen im Vergleich zu DSA (54 %) oder Cone Beam CT (62 %) allein.
  • Bis zu 11 % kürzere Verfahren2d  
    Die Verfahrenszeit einer einzelnen TACE-Sitzung ist mit Liver ASSIST V.I. signifikant kürzer als ohne diese Anwendung.

Liste der Begleitdokumente

Testimonial-Cornelis-CR

Download

Weitere Produkte

Die Lösung Liver ASSIST V.I umfasst Hepatic VCAR und FlightPlan for Liver, die unabhängig voneinander verwendet werden können. Zudem ist eine AW Workstation mit Volume Viewer und Volume Viewer Innova erforderlich. Die Anwendungen sind separat erhältlich. Eventuell nicht in allen Ländern verfügbar.

1. Basierend auf der quantitativen Beurteilung von sechs anerkannten interventionellen Radiologen mit Spezialisierung auf dem Gebiet der interventionellen Onkologie
2. Die oben genannten Leistungsmerkmale von Liver ASSIST V.I. spiegeln die Ergebnisse aus vier veröffentlichten Fachartikeln wider. Die Beurteilung erfolgte anhand der Vorgängerversion der Software FlightPlan for Liver (b,c,d) oder ihren Prototypen (a). Die Ergebnisse entsprechen nicht unbedingt der individuellen Leistung von FlightPlan for Liver:
a. Computed Analysis of Three-Dimensional Cone-Beam Computed Tomography Angiography for Determination of Tumor-Feeding Vessels During Chemoembolization ofLiver Tumor: A Pilot Study – Deschamps et al. Cardiovasc Intervent Radiol. 2010.
b. Tracking Navigation Imaging of Transcatheter Arterial Chemoembolization for Hepatocellular Carcinoma Using Three-Dimensional Cone-Beam CT Angiography – Minamiet al. Liver Cancer. 2014
c. Clinical utility and limitations of tumor-feeder detection software for liver cancer embolization. Iwazawa et al. European Journal of Radiology. 2013.
d. Comparison of the Number of Image Acquisitions and Procedural Time Required for Transarterial Chemoembolization of Hepatocellular Carcinoma with and withoutTumor-Feeder Detection Software – Iwazawa et al. Radiology Research and Practice. 2013
3. Hepatic Arterial Embolization Using Cone Beam CT with Tumor Feeding Vessel Detection Software: Impact on Hepatocellular Carcinoma Response. Cornelis et al. Cardiovasc. Intervent. Radiol. 2017. Verwendung einer früheren Version von FlightPlan for Liver.
4. Knochenextraktion erstellt mit Autobone Xpress (in Vessel ASSIST enthalten) / Extraktion von Leber- und Pfortadersystem erstellt mit Hepatic VCAR (in Liver ASSIST V.I. enthalten).
5. Erfordert die Lösung Vessel ASSIST mit Vision 2, VesselIQ Xpress, Autobone Xpress. Liver ASSIST V.I. und Vessel ASSIST sind separat erhältlich.