Die CARESCAPE Respirationsmodule helfen bei der besseren Entscheidungsfindung.

Die Sicherheit der Patienten im Operationssaal hängt davon ab, wie schnell plötzliche Zustandsänderungen erkannt werden können, wenn Zeit und Platz begrenzt sind. Die CARESCAPE* Respirationsmodule erweitern die Funktionen der CARESCAPE Monitore mit umfassenden Daten, und die einfache Baubreite schafft wertvollen Platz.

Die CARESCAPE Respirationsmodule überwachen die Atmungs- und Beatmungsparameter bei Erwachsenen, Kindern und Neugeborenen in der Anästhesie und der Intensivmedizin. Diese innovative Technologie wurde speziell entwickelt, damit Ihre Patienten etwas leichter atmen können.

Vorteile

Klinische Zuverlässigkeit
Mit den CARESCAPE Respirationsmodulen können Sie sicher sein, dass Sie den Beatmungsbedarf Ihres Patienten angemessen erfüllen, dass der ET-Tubus korrekt positioniert ist und dass Sie die richtigen Anästhetika und die richtigen Dosierungen zur richtigen Zeit verabreichen. CARESCAPE kann Ihnen helfen, Lungentrauma oder Komplikationen zu vermeiden, indem umfassende Daten und Frühwarnungen bereitgestellt werden.

Optimierte Arbeitsabläufe
Mit den kompakten, integrierten Modulen von CARESCAPE können Sie die Effizienz Ihrer Arbeitsabläufe optimieren. Mit weniger Anschlüssen und weniger Geräten sparen Sie Zeit bei Systemprüfungen, Kalibrierungen, Änderungen und Wartungsarbeiten. Die Ausfallzeiten des Beatmungssystems/der Gasüberwachung werden reduziert und Sie sparen Platz im Operationssaal.

Erweiterte Funktionalität des CARESCAPE Monitors:

  • Integrierte Gasmodul-Komplettlösungen – können mit CARESCAPE Monitoren flexibel für intubierte und nicht intubierte Patienten verwendet werden, von der Basisgasüberwachung bis zur Lungenmechanik.
  • Einfache Baubreite – spart wertvollen Platz im CARESCAPE B650 Monitor, um eine gleichzeitige Verwendung mit dem Entropie-Messmodul zu ermöglichen.
  • Beatmungs- und Anästhesieunterstützung – liefert wichtige Daten, einschließlich inspiratorischem und exspiratorischem CO2, O2, N2O, Anästhetika und optionaler Lungenmechanik.
  • Kompatibilität mit anderen Modulen – liefert ein vollständigeres Bild des Patientenzustands während chirurgischen Eingriffen mit Entropie- und Hämodynamik-Modulen.

Merkmale

Merkmale der CARESCAPE Respirationsmodule E-sCO(V) und E-sCAio(V):

  • Sehr kompakt und leicht mit geringem Stromverbrauch
  • Vier Modulversionen für die Abforderungen in verschiedenen klinischen Bereichen
  • Messung der Atemgase per Seitenstromverfahren
  • Alle Parameterwerte werden proximal am Atemweg des Patienten mit einem einzigen Gasprobenschlauch, dem D-lite(+)* bzw. Pedi-lite(+) Flowsensor und einem zusätzlichen Spirometrieschlauch gemessen
  • Aktualisierung der Et- und Fi-Werte bei jedem Atemzug
  • Schnelle Sauerstoffmessung für genaue EtO2- und FiO2-Werte
  • Automatische Identifikation von Narkosegasen
  • Automatische Erkennung von end-inspiratorischen und end-exspiratorischen Okklusionen sowie Anzeige der Werte für Static Plat, Static PEEPi+e und Static Compliance (statisches Plateau, statisches PEEPi+e und statische Compliance)
  • Berechneter Differenzgaswert zum Abschätzen der N2-Konzentration

Klinische Messungen

Die CARESCAPE Produktfamilie kompakter Atemwegsmodule wurde speziell für das Respirationsmonitoring in der Anästhesie und Intensivmedizin entwickelt. Je nach Modultyp, Softwareversion des Hostgeräts und der klinischen Anwendung stellen diese Module Messwerte zu Atemwegsgasen, Narkosegasen (mit Identifikation) und Patientenspirometrie zur Verfügung.

Klinische Messungen:

  • CO2 und N2O – GE-Infrarottechnologie: Inspiratorische und endtidale Werte, CO2-Kurve und Atemfrequenz
  • Atemfrequenz – berechnet aus der CO2-Kurve
  • Anästhetika – GE-Infrarottechnologie
    • Misst und identifiziert alle fünf Narkosegase und zwei Narkosegasgemische: Halothan, Enfluran, Isofluran, Sevofluran und Desfluran
    • MAC (Minimum Alveolar Concentration, minimale alveoläre Konzentration)
    • MACage mit Alters-, Temperatur- und Umgebungsdruck- Kompensation
  • Patientensauerstoff – paramagnetische Sauerstoff(O2)-Technologie von GE: inspiratorische, endtidale und Fi-Et Differenz, Kurve
  • Patientenspirometrie – misst die tatsächlichen Patientenwerte unabhängig vom Beatmungsgerät mit den von GE patentierten D-lite(+) und Pedi-lite(+) Flowsensoren und Gasprobenentnahme am Atemweg des Patienten
    • numerische Werte für Atemwegsdruck, Minuten- und Tidalvolumen, Compliance, Atemwegswiderstand und I:E, sowie Flow- und Atemwegsdruckkurven
    • kontinuierliche Messung des intrinsischen, extrinsischen und totalen PEEP
    • Druck-Volumen- und Flow-Volumen-Schleifen
    • Speicherung und Ausdruck von bis zu sechs Schleifen
    • Wiederaufrufen der gespeicherten Schleifen zum Vergleich mit der aktuellen Schleife
    • Tasten am Modul zum Speichern oder Ändern der Schleifen

Verwandte Inhalte

CARESCAPE* Respirationsmodule für den OPDownload
CARESCAPE Respirationsmodule – DatenblattDownload