Herz-
insuffizienz

LÖSUNGEN FÜR DIE KARDIOLOGIE

Die Kosten für Herzinsuffizienz belaufen sich in Ländern mit hohem Einkommen auf 2 bis 3 Prozent der Gesamtausgaben für die Gesundheitsversorgung. Es wird erwartet, dass die Kosten in den nächsten 20 Jahren weltweit um 200 Prozent steigen werden. Die aktuellen Kosten in den USA belaufen sich auf 30,7 Milliarden US-Dollar.1 Eine schwere Herzinsuffizienz betrifft Menschen jeden Alters, von Kindern und jungen Erwachsenen bis hin zu mittleren und älteren Menschen.
Zeit ist für Patienten mit Herzinsuffizienz, die mit Herzproblemen konfrontiert sind, entscheidend. Die Lösungen Cardiovascular IT und Diagnostic Cardiology von G Healthcare bieten Einblicke in den gesamten kardiologischen Behandlungspfad und helfen so, klinische Entscheidungen und Ergebnisse zu verbessern.

Versorgungsweg des Patienten

FRÜHERKENNUNG
Etwa die Hälfte der Menschen, die eine Herzinsuffizienz entwickeln, sterben innerhalb von fünf Jahren nach der Diagnose.3 Wichtige Risikofaktoren sind arterielle Hypertonie, DM, metabolisches Syndrom und Koronararterienerkrankung. Es gibt jedoch viele andere Erkrankungen, die die Patienten gefährden. Die frühzeitige Erkennung und Behandlung von Begleiterkrankungen kann den Beginn der Herzinsuffizienz verzögern.4

Vivid™ E95/E90
Automated Function Imaging (AFI) 2.0

Ermöglicht mithilfe der View Recognition-Funktion auf Grundlage künstlicher Intelligenz eine automatisierte Quantifizierung der Ejektionsfraktion, der linksventrikulären segmentalen oder globalen Längsdehnung sowie zahlreicher anderer Parameter.

Vscan™ Extend
Bringen Sie die Ultraschallversorgung in jede Umgebung.5

DIAGNOSE UND RISIKOBEURTEILUNG
Die Diagnose umfasst in der Regel eine Beurteilung der EKG-Anomalie und die Beurteilung der Herzstruktur, der Herzfunktion und der möglichen Ursache. Aufgrund ihrer weit verbreiteten Verfügbarkeit empfehlen die Leitlinien die Verwendung von Echokardiographie, es können jedoch auch andere nicht-invasive Bildgebungsmodalitäten eingesetzt werden. In bestimmten Fällen liefert die invasive Überwachung nützliche Informationen für Patienten mit anhaltenden Symptomen. Biomarker liefern hilfreiche Informationen über das Fortschreiten der Erkrankung.4

MAC™ Ruhe-EKG-Wagen mit 12SL™-Analyse
Entscheidungsunterstützung und prädiktive Ergebnisse plus verbesserte Empfindlichkeit durch geschlechtsspezifische Auswertung.

CARESCAPE™ Monitoring-Portfolio
Sie profitieren von der Diagnosequalität mit 12SL™-Analyse, einer automatischen anfänglichen Interpretation und der Möglichkeit zur bidirektionalen Integration mit dem MUSE™ Kardiologie-Informationssystem. So erhalten Sie einen schnellen, validierten Zugriff auf die 12SL-Anamnese des Patienten und einen Vergleichsverlauf des kardiologischen Status.

ApexPro CH/FX Telemetrie
Analysieren Sie EKG-Ableitungen mit EK-Pro-Algorithmus, um Arrhythmien zu identifizieren.

Discovery™ MI
Erste Risikobeurteilung durch Myokardperfusion und kardiale Flussreserve, während diagnostische CT eine ergänzende kardiovaskuläre CT-Bildgebung ermöglicht.

SIGNA™ Works CV Bildgebungs- und Analysetools
Eine nicht-invasive Kardio-MRT zur Beurteilung von Morphologie, Funktion, Fluss, Gewebelebensfähigkeit und Koronaranatomie ohne ionisierende Strahlung.

Vivid™ Familie kardiovaskulärer Ultraschall mit automatisierter Quantifizierung
Beurteilen Sie die linksventrikuläre Funktion und die Herzleistung mit Klarheit und verbessern Sie so die klinische Zuverlässigkeit.

Serie 800
Bietet eine Bildgebung der Myokardperfusion in weniger als der Hälfte der Zeit, die herkömmliche Technologien mit Evolution für Herz- und SwiftScan-Akquisitionen benötigen, mit oder ohne den zusätzlichen Vorteil der CT-basierten Schwächungskorrektur und der Ergänzung durch Koronararterien-Calcium-Scoring.

Discovery™ NM530c
Bietet Myokardperfusionsscans von nur drei Minuten und die Flexibilität, zwischen Dosisreduzierung, schnelleren Akquisitionen oder verbesserten Statistiken zu wählen.

BEHANDLUNG UND INTERVENTION
Leitlinien empfehlen Veränderungen des Lebensstils und die Anwendung von spezifischen medizinischen Therapien wie z. B. ACE-Hemmern und Betablockern. Bei bestimmten Patienten, die nicht auf medizinische Therapien ansprechen, empfehlen die Leitlinien die Verwendung von ICD oder CRT. Revaskularisierung und Klappenreparatur werden in bestimmten Stadien der HI eingesetzt.4

Innova™ IGS 56
Ermöglicht die Implantation von Geräten durch verbesserte Visualisierung, Workflow-Integration und niedrigere Dosis.

CardioLab™ EP-Aufzeichnungssystem
Grundlegende Funktionen. Herausragende Leistung. CardioLab™ zeichnet sich durch seine effiziente Datenintegration aus, die stark ausgelastete Labore bei der Steigerung ihrer Gesamteffizienz unterstützt.

PATIENTENNACHBEHANDLUNG UND -ÜBERWACHUNG
Die Leitlinien empfehlen eine regelmäßige Nachkontrolle zur Beurteilung des Schweregrads und Ausmaßes der linksventrikulären Funktionsstörung sowie zur Entwicklung einer Nachbehandlungsstrategie einschließlich Überwachung, um eine akute Dekompensation und eine erneute Aufnahme zu verhindern4

GE Healthcare & Preventice Solutions
Die Bereitstellung von krankenhausinternen EKG-, Langzeit-EKG-, CEM (Cardiac Event Monitoring)- und MCT (Mobile Cardiac Telemetry)-Ergebnissen in einem einzigen Portal mithilfe von MUSE.

Discovery™ MI
Erste Risikobeurteilung durch Myokardperfusion und kardiale Flussreserve, während diagnostische CT eine ergänzende kardiovaskuläre CT-Bildgebung ermöglicht.

SIGNA™ Works CV Bildgebungs- und Analysetools
Eine nicht-invasive Kardio-MRT zur Beurteilung von Morphologie, Funktion, Fluss, Gewebelebensfähigkeit und Koronaranatomie ohne ionisierende Strahlung.

Vivid™ Familie kardiovaskulärer Ultraschall mit automatisierter Quantifizierung
Beurteilen Sie die linksventrikuläre Funktion und die Herzleistung mit Klarheit und verbessern Sie so die klinische Zuverlässigkeit.

Serie 800
Bietet eine Bildgebung der Myokardperfusion in weniger als der Hälfte der Zeit, die herkömmliche Technologien mit Evolution für Herz- und SwiftScan-Akquisitionen benötigen, mit oder ohne den zusätzlichen Vorteil der CT-basierten Schwächungskorrektur und der Ergänzung durch Koronararterien-Calcium-Scoring.

Discovery™ NM530c
Bietet Myokardperfusionsscans von nur drei Minuten und die Flexibilität, zwischen Dosisreduzierung, schnelleren Akquisitionen oder verbesserten Statistiken zu wählen.

DIGITALE GRUNDLAGE UND INNOVATIONEN
Digitale Lösungen, Analysen und KI-Innovationen wie die Edison Plattform von GE Healthcare, Muse und Centricity Cardio Enterprise verbinden unsere umfassenden Technologien mit Ärzten, um bessere kardiologische Ergebnisse zu erzielen und effizienter zu arbeiten.

MUSE™ EKG-Verwaltung
Durch die Integration mit MUSE werden die Daten von Patienten, die sich zu Hause befinden, dem Klinikteam am selben klinischen Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt, den es jeden Tag verwendet.

Centricity™ Cardio Enterprise2
Hilft, die Lücken zwischen kardiovaskulären Leistungsangeboten mit einem einzigen Zugangspunkt zu überbrücken.

LITERATUR
1. https://www.escardio.org/static_file/Escardio/Subspecialty/HFA/WHFA-whitepaper-15-May-14.pdf
2. Centricity Cardio Enterprise besteht aus Centricity Universal Viewer und Centricity Cardio WorkflowGE World Class Cardiac CT PPTX, 2017, Folie 26 und https://www.gehealthcare.com/products/computed-tomography/revolution-family/revolution-ct, Abschnitt „Smart Cardiac“.
3. Mozzafarian D, Benjamin EJ, Go AS, et al. im Namen des American Heart Association Statistics Committee und des Stroke Statistics Subcommittee. Heart disease and stroke statistics—2016 update: a report from the American Heart Association. Circulation. 2016; 133: e38-e360.
4. 2013 ACC guidelines Yancy et al. JACC Vol. 62, No. 16, 2013 2013 ACCF/AHA Heart Failure Guideline: Vollständiger Text, 15. Oktober 2013: e147–239.
5. Das Gerät wurde für die eingeschränkte Verwendung außerhalb von Einrichtungen des Gesundheitswesens während des Transports geprüft. Die Verwendung beschränkt sich auf Umwelteigenschaften, die in der Gebrauchsanweisung beschrieben sind. Wenden Sie sich für weitere Informationen bitte an Ihren GE Healthcare-Vertreter.
6. Diese Präsentation bezieht sich auf Innova IGS 520.