.

Smarte, KI-gestützte Terminplanung in der Radiologie

GE Healthcare

| No-Shows vermeiden – Wartezeiten reduzieren

Eine möglichst zeitnahe Diagnostik für den Patienten ist das Ziel in der Radiologie. Im Idealfall geht dies mit einer möglichst hohen Auslastung der Geräte einher und erspart dem Patienten unnötige Wartezeiten. Doch wie lässt sich dies in der Praxis umsetzen? Um die bestmögliche Auslastung der Geräte zu erreichen, gilt es sog. No-Shows zu vermeiden. Nutzen Sie die intelligente Terminplanung mit „Smart Scheduling“ für die Reduktion von No- Shows und gestalten Sie auf diese Weise die Auslastung Ihrer Geräte effizienter. Smart Scheduling ist eine herstellerunabhängige Edison™-Applikation, die durch den Einsatz von KI-Algorithmen zu einem effizienten Terminmanagement beitragen kann. Smart Scheduling nutzt Daten aus der Vergangenheit des Patienten, um bereits fünf Tage im Voraus zu berechnen, mit welcher Wahrscheinlichkeit der Patient pünktlich zum geplanten Untersuchungstermin erscheinen wird.

Mehr als 40 verschiedene Faktoren fließen in die Berechnung ein:

  • Terminspezifische Faktoren: z.B. Uhrzeit, Tag, Zeitraum zwischen Terminerstellung und Termin
  • Patientenspezifische Faktoren: Alter, Entfernung zwischen Wohnort und Radiologie
  • Weitere Faktoren wie z.B. Wetterdaten

Die Darstellung der so ermittelten Auswertungen erfolgt in einem übersichtlichen Dashboard mit einem Wahrscheinlichkeits-Score für jeden anstehenden Termin. In der Berechnung nutzt Smart Scheduling Daten aus den verschiedenen Informationssystemen wie z.B. KIS oder RIS. Basierend auf den am besten zu Ihrem Workflow und Ihrer Architektur passenden Modellen trainiert ein GE-Data Analyst die Algorithmen des Systems. Die so ermittelten Informationen werden in der Wahrscheinlichkeitsberechnung genutzt und dem Ersteller des Termins angezeigt. Alle verwendeten Daten verbleiben vor Ort, wodurch eine größtmögliche Datensicherheit gewährleistet wird. Mit Smart Scheduling bieten Sie Ihren Patienten eine auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Terminplanung – für ein Mehr an Patientenzufriedenheit und eine höhere Patiententreue. Auf Wunsch lassen sich Terminänderungen bspw. per SMS versenden, was No-Shows reduzieren kann. Ihr Praxisteam profitiert von einem reduzierten Zeitaufwand in der telefonischen Erinnerung an Termine: Statt jeden einzelnen Patienten anzurufen, können Sie sich gezielt auf Patienten mit einer hohen Wahrscheinlichkeit, nicht zum Termin zu erscheinen, konzentrieren. Mit der Terminbestätigung kann der Patient zeitgleich zusätzliche Informationen erhalten, wie z.B. die Wegbeschreibung zur Praxis oder die Mitteilung, dass die Untersuchung beispielsweise erfordert, dass er nüchtern zum Termin erscheint.

Sie möchten mehr Informationen? Kontaktieren Sie uns unter folgender E-Mail-Adresse: insidesales.hcit@ge.com.