AIR Technology™ ist eine branchenführende Spulentechnologie, die sich der Form des menschlichen Körpers optimal anpasst. Ihr Design entsprang dem Wunsch nach mehr Komfort, denn seit Langem schon gelten die herkömmlichen, starren Spulen als Einschränkung.

Mit der Entwicklung der AIR Technology™ Spulen, haben wir uns an Situationen orientiert, die allgemein als angenehm und sicher wahrgenommen werden. Herausgekommen ist eine Technologie, die sowohl bequem als auch komfortabel ist. Jede Spule ist leicht, flexibel und genau wie eine Decke wickelt sie sich eng um Ihren Patienten und sorgt für eine unglaubliche Bildqualität.

Freiheit in der Praxis

  • Unsere AIR Technology™ Anterior Array Spule ist auf Langlebigkeit getestet und für Systeme mit 3,0 T und 1,5 T* erhältlich

    • ≥ 60% leichteres Design im Vergleich zu früheren Generationen konventioneller Spulentechnologie

    * Keine CE-Kennzeichnung. Wird nicht in allen Regionen verkauft.

  • Unsere AIR Technology™ Anterior Array Spule ist auf Langlebigkeit getestet und für Systeme mit 3,0 T und 1,5 T* erhältlich

    • Flexibel für alle Größen, Körperformen und Altersgruppen

    * Keine CE-Kennzeichnung. Wird nicht in allen Regionen verkauft.

  • Unsere AIR Technology™ Anterior Array Spule ist auf Langlebigkeit getestet und für Systeme mit 3,0 T und 1,5 T* erhältlich

    • Höchste Kanalanzahl und Abdeckung der Branche

    * Keine CE-Kennzeichnung. Wird nicht in allen Regionen verkauft.

AIRxTM: Intelligente Schichtplanung

Immer auf dem neuesten Stand

AIR Touch™ gehört zu unseren intelligenten Lösungen zur Patientenerkennung. Vorausschauend und proaktiv zählen zu ihren Eigenschaften. Sie weiß genau, welche Spulen sich wo befinden, welche Elemente zu verwenden sind und wie man diese für jeden Patienten bestmöglich optimiert. Ihr Vorteil: Schon beim Scannen wissen Sie, dass Sie das bestmögliche Bild für Ihren Patienten erhalten werden.


Design

Sobald wir bemerkten, dass wir wieder
Kompromisse eingehen, haben wir ganz von vorne angefangen

AIR Technology™ Behind the Scenes Film

TECHNOLOGIE

Diese simple Schleife schlägt neue Wege ein

Zur Entwicklung der innovativen Technologie, die das Herzstück der AIR Technology bildet, waren zwei parallel laufende Forschungsprojekte nötig. Aus ihren konsolidierten Ergebnissen ging die effiziente Funktionsweise der Spule hervor. Dieses vereinfachte Design wurde zur Basis für ein revolutionäres Spulendesign, das leichter ist, höhere Flexibilität aufweist und einen größeren Abdeckungsbereich bietet.*
  • E-Mode-Elektronik 
    Ihre geringe Größe ist ihre größte Stärke

    In diesem Miniaturmodul befinden sich einige der fortschrittlichsten Spulenelektronikkomponenten, die je entwickelt wurden. Unsere proprietäre E-Mode-Elektronik reduziert Rauschen, steigert die Linearität und erhöht die Toleranz gegenüber unterschiedlichen Spulendesigns. Jeder Zentimeter wird optimal ausgenutzt, wodurch das Volumen der Komponenten um mehr als 60 Prozent geringer ausfällt.

  • Leiterschleife
    Flexibilität, die mehr als richtungsweisend ist

    Manchmal kann das richtige Material der Dreh- und Angelpunkt einer bahnbrechenden Innovation sein. Bei der AIR Technology war es das Leitermaterial für die Leiterschleife. Diese Serie von gekoppelten Resonatoren ist leicht und biegsam und ersetzt bisher starre Leiterplatten und überladene Komponenten. Hieraus besteht der flexible Kern unseres formflexiblen Spulendesigns.

Es stellte sich heraus, dass man konventionelle Weisheit austricksen kann.

Eine Leiterschleife zu entwickeln, die leicht und flexibel ist, ist eine Sache; eine Methode zu finden, mit der die Schleifen-zu-Schleifen-Interaktionen gesteuert werden können, war jedoch eine echte Herausforderung für die Ingenieure. Dank des geringen Profils und der Leistung des E-Mode-Elektronikmoduls konnten wir es direkt an der Basis jeder Leiterschleife platzieren, wo es die umliegenden magnetischen und elektrischen Felder besser steuern kann. Dadurch konnten wir kritische Überlappungsbeschränkungen aushebeln und die Elemente enger anordnen.


KOMFORT

Eingehüllt, wie in eine Decke

Wir wollten eine Spule entwerfen, die den Patienten nicht wie herkömmliche Spulen einengt, und diese durch eine Erfahrung ersetzen, die zugleich angenehm und auch beruhigend ist. Dazu ließen wir uns von Alltagsobjekten inspirieren, die Behaglichkeit in unser Leben bringen. Diese vor Augen, haben wir die AIR Technology entwickelt, um ein Gefühl von Wärme und Sicherheit zu vermitteln – wie in eine Decke eingehüllt.

Anpassung an jede Form



Ob Kleinkind oder Kugelstoßer, die AIR Technology passt sich jeder Größe und Form eines Patienten an. Dies macht nicht nur dessen Scan-Erfahrung angenehmer, sondern bringt den zusätzlichen Vorteil einer verbesserten Bildqualität, weil die Elemente näher am Patienten anliegen.

Ein leichtes Gefühl


AIR Technology™sieht nicht nur wie eine Decke aus, sondern fühlt sich tatsächlich auch wie eine Decke an. Ihr geringes Gewicht verteilt sich gleichmäßig, ohne dass vereinzelte Druckpunkte entstehen. Dies kann den Patienten helfen, sich zu entspannen, vor allem, wenn sie mit Klaustrophobie zu kämpfen haben. Ohne Unannehmlichkeiten lassen sich empfindliche Bereiche abdecken, und diese Technologie ist auch leicht genug, dass sie sich für junge Patienten eignet.
POSITIONIERUNG

Für jeden Patienten eine schnelle, komfortable & angenehme Untersuchung

MTRAs stehen vor der Herausforderung, die Patienten während einer für sie unbekannten MRT-Untersuchung möglichst entspannt und ruhig zu halten, während sie oft eine unbequeme Position einnehmen müssen. Die AIR Technology verbessert diese Erfahrung dank einer Spule, die leicht ist, sich jeder Körperform flexibel anpasst und sich ganz einfach positionieren lässt. Kommen Sie Ihren Patienten entgegen mit einer schnelleren und komfortableren Untersuchung.
  • Deutliche Markierungen

    Die Positionierung der AIR Technology™ Spule ist so einfach wie ihr Auflegen. Sobald sie in Position liegt, müssen Sie nur noch darauf achten, dass die zu untersuchende Anatomie sich innerhalb des markierten Bereichs auf der Oberfläche der Spule befindet – und schon kann die Aufnahme losgehen.

  • Kein Einrasten oder Verriegeln

    In den meisten Positionen reicht das Gewicht der Spule aus, um sie in Position zu halten. Ohne dass sie mit Schnappverschlüssen oder Verriegelungen am Tisch befestigt werden muss, passt sie sich der Körperform des Patienten an. Damit ist sie nicht nur einfacher zu positionieren, sondern hat auch weniger verschleißintensive Bauteile, die im Laufe der Zeit kaputt gehen könnten. Für schwierig abzubildende Bereiche sind zusätzlich Gurte verfügbar, mit der Sie die Spule in ihrer Position sichern können.

  • Extrem flache Bauweise

    Jede AIR Technology™ Spule ist weniger als 1,5 Zentimeter hoch, wenn sie flach aufliegt. Dieses flache Profil lässt mehr Platz in der Scannerröhre, was vor allem größeren Patienten zugutekommt, aber auch allgemein allen Patienten das klaustrophobische Gefühl ein wenig nimmt.

  • Platzsparendes Design

    AIR Technology-Spulen sind leicht zu lagern – einfach zusammenklappen und im Spulenschrank verstauen. Weil sie so flexibel sind, lassen sie sich in unterschiedlichsten Bereichen einsetzen. Dies bietet die Möglichkeit, die Gesamtanzahl der Spulen zu reduzieren, und zusätzlich Platz einzusparen.

    Neue Inspirationen in der Bildgebung

    Bei der AIR Technology bestimmt nicht mehr die Form der Spule, was Sie damit tun können. Sie bestimmen, wo und wie Sie sie platzieren: Um ein Knie gewickelt, um das Knie vollständig abzubilden. Oder quer über dem Oberkörper eines Patienten mit hohem BMI. Genauso schnell ist sie zwischen Hüfte und Knie desselben Patienten bewegt, ohne die Person dazu umlagern zu müssen. Damit sind wir schon sehr nah an der absoluten Freiheit bei der Positionierung.

    BILDGEBUNG

    Näher dran an dem, was Sie sehen wollen

    Seit dem ersten MR-Scan waren Spulen sowohl Brücke als auch Hindernis zwischen dem Radiologen und dem, was er sich ansehen möchte. Die AIR Technology ist so flexibel, dass der Eindruck von Barriere schwindet. Weil die Elemente näher an den interessanten Bereich herankommen, verbessert sich die Bildqualität. Und diese Technologie eröffnet Möglichkeiten, Patiententypen und Anatomien zu scannen, die mit den konventionellen Spulendesigns bisher nur schwer abzudecken waren.
    ZUKUNFT

    Unendlich viele Möglichkeiten

    Es ist erstaunlich, was möglich ist, wenn man beim Design keine Kompromisse eingehen muss. Mit der Einführung dieser neuen Spulen beginnen wir gerade erst, all das zu entdecken was mit der AIR Technology möglich ist. An einigen interessanten zukünftigen Anwendungen wird bereits gearbeitet. Außerdem wird sich diese erstaunliche Technologie nicht auf ein System beschränken. Die AIR Technology wird demnächst auf weiteren MR-Systemen von GE Healthcare erhältlich sein.

    * Im Vergleich zu früheren Generationen konventioneller Spulentechnologie