Analyse, Ermittlung und Optimierung der Strahlendosisleistung durch umfassende, genaue Daten

DoseWatch

Setzen Sie eine Demo zu DoseWatch an

DoseWatch™ ist eine unternehmensweite Dosismanagement-Lösung, die entwickelt wurde, um die Exposition von Patienten gegenüber Strahlung und Jod in Bildgebungsumgebungen für gleich mehrere Einrichtungen, Modalitäten und Anbieter automatisch zu erfassen und zu analysieren.1

DoseWatch ermöglicht Ärzten die Überwachung der Strahlenexposition und Kontrastmittel-Injektionsdosis1 ihrer Patienten, die Beurteilung ihrer klinischen Abläufe und die Vornahme von Verbesserungen, damit die richtige Dosis zur Erzielung optimaler Ergebnisse beim Patienten eingesetzt wird.

Steigerung des Dosisbewusstseins, modalitäten- und geräteübergreifend durch kumulative Dosisnachverfolgung. DoseWatch kann über mehrere Gesundheitssysteme hinweg angewendet werden und dient der Einschätzung der Strahlendosis, denen ein Patient im Verlauf mehrerer Bildgebungsverfahren ausgesetzt wird.

Leistungsoptimierung mit Analysetools für die richtige Balance zwischen Bildqualität und Dosis. Mit DoseWatch kann die Patientenversorgung in Ihrer Einrichtung verbessert werden, da mithilfe der Software die den Patienten verabreichten Dosen verfolgt, überwacht und analysiert werden können.

Einhaltung von Vorschriften wird ermöglicht durch Berichtsfunktionen für das Strahlenschutzpersonal, interne Interessenvertreter, Patienten, externe leitende Stellen und Regulierungsbehörden.

1. Das Modul für Kontrastmitteldaten-Management erfasst nur die Kontrastmitteldaten für integrierte Injektionsgeräte der Klasse 4 für CT-Scanner von GE Healthcare automatisch und steht für andere Modalitäten, die über das Modul für Kontrastmitteldaten-Management mit DoseWatch verbunden sind, für die manuelle Eingabe zur Verfügung. Die Dosisnachverfolgung für Nuklearmedizin steht nur für PET und PET/CT für Einzelinjektionsverfahren zur Verfügung.

Ergebnisse

  • Steigerung des Dosisbewusstseins

    Erhalten Sie rechtzeitig und regelmäßig Dosisbenachrichtigungen, um Ausreißer bei den Patientenstrahlendosen zu erkennen.

  • Optimierter Arbeitsablauf

    Verbessern Sie den Arbeitsablauf durch Zugriff auf den Dosisverlauf des Patienten und die integrierte ePA

  • Aufrechterhaltung der Compliance

    Optimierte Einhaltung der nationalen Dosisreferenzwerte (DRL; Dose Reference Levels)

  • Optimierung der Patientenerfahrung

    Erhalten Sie qualitativ hochwertige Bilder bei geringstmöglicher Strahlendosis

Vorteile

Modalitätenübergreifende, herstellerunabhängige Analyse der Daten zur Strahlendosis

  • Nachverfolgung und Archivierung dosimetrischer Daten, u. a. aus CT, Mammographie, interventionellen und kardiovaskulären Untersuchungen, mobilen/Chirurgie-C-Bögen und Radiographie.
  • Kompatibilität mit DICOM SR- und DICOM MPPS-Nachrichten, DICOM-Bildkopfzeilenlösungen für Nicht-MSSP-/SR DICOM-CT-Untersuchungen, optische Zeichenerkennung (OCR) zum Extrahieren relevanter Informationen aus Dosisberichtbildern sowie Hybridverbindungsoptionen zur Maximierung der Datenerfassung.

Unterstützung bei der Erkennung und Ursachenbehebung von Dosisüberschreitungen zur Verringerung der Variabilität

  • Alarmbenachrichtigungssystem für den Fall der Überschreitung von vordefinierten Dosierungsgrenzwerten.
  • Dosisvergleichsanalytik für den Vergleich von Studiendosismetriken für alle Modalitäten, mit Stratifizierung nach Standort, Gerät, Studienbeschreibung, Zeitraum und Patientenaltersbereich.
  • Leistungsvergleich gegenüber nationalen und lokalen diagnostischen Referenzwerten (Diagnostic Reference Levels, DRLs).

Reduzieren Sie die Gesamtstrahlenexpositionen in Ihrer Einrichtung mit standardbasierten Metriken

DoseWatch umfasst eine Reihe integrierter Analyse- und Optimierungsfunktionen, darunter:

  • Erfassung von Aufnahmeinformationen und Dosisindizes mit nie dagewesener Genauigkeit, die Einblicke in alle interventionellen und kardiovaskulären Untersuchungen bietet.
  • Qualitätsprüfung mit Isozentrum-Einstellungen und mA-Modulation, die dem Benutzer aufzeigt, wie die einzelnen Untersuchungen vom MTRA durchgeführt wurden.
  • Größenspezifische Dosisschätzung (SSDE) (CT) – DoseWatch wertet die SSDE automatisch nach Version des Berichts der AAPM Task Group 204 aus. Die SSDE ist eine von der AAPM (American Association of Physicists in Medicine) entwickelte Messgröße zur Beurteilung der Dosis nach Patientengröße.
  • Standardisierung der Namen für die Studienbeschreibungen durch Radlex-Zuordnung; Harmonisierung von RIS und DoseWatch-Daten durch HL7-Integration sowie automatische Einbeziehung von Dosisinformationen im RIS/EMR.
Setzen Sie eine Demo zu DoseWatch an


DoseWatch mit Kontrastmitteldaten-Management unterstützt die Bereitstellung folgender Funktionen:

  • Benachrichtigungen zum klinischen Kontext und zur kumulativen Jod-Dosis (Risikofaktoren, frühere unerwünschte Ereignisse)
  • Automatische Nachverfolgung für CT-Scanner von GE Healthcare mit integrierten Injektionsgeräten der Klasse 4
  • Injektionsdetails (Kontrastmittel, Volumen, Injektionsprotokoll)
  • Klinischer Kontext (Risikofaktoren, frühere unerwünschte Ereignisse)
  • Kumulative verabreichte Jod-Menge im Untersuchungsverlauf des Patienten

Vorteile

  • Nachverfolgung von Verlaufsdaten für den Patienten (Strahlendosis, Jod-Dosis, durch Kontrastmittel verursachte unerwünschte Ereignisse)
  • Bessere Übersicht über den Kontrastmittelverbrauch aller CT-Systeme, Standorte und Teams
  • Verwaltung von Kontrastmitteldaten zur Verbesserung der Verwendung und der Protokolle in Ihrer gesamten Einrichtung



DoseWatch ist konform mit den Profilen für Empfänger von Dosen (zur Erhebung von Dosisinformationen) und Absender von Dosen (zur Veröffentlichung von Dosisberichten in nationalen/regionalen Registern, z. B. ACR DIR) gemäß IHE Radiation Exposure Monitoring (REM). DoseWatch ist ein zertifizierter Software-Partner des ACR (American College of Radiology) DIR (Dose Index Registry).
  • Unternehmensweit

    DoseWatch-Optimierungsservices

    Bauen Sie auf Unterstützung vor Ort durch einen klinischen Applikationsspezialisten

    GE Healthcare stellt eigens einen klinischen Applikationsspezialisten zur Verfügung, der Sie vor Ort in der Verwendung von DoseWatch schult. Der klinische Applikationsspezialist arbeitet direkt mit dem Benutzer, um

    • Dosis-Verlaufsdaten zu prüfen
    • alle dosimetrischen Protokolle zu erläutern und zu prüfen
    • Möglichkeiten zur Standardisierung und Anpassung von Protokollen zu ermitteln
    • Möglichkeiten zur Verringerung der medizinischen Strahlenexposition zur Verbesserung der Bildqualität zu finden
    • ALARA-Prinzipien zu prüfen

    GE Healthcare verfügt über eine Informationstechnologie-Organisation (ITPS) zur vollständigen Unterstützung der DoseWatch-Implementierung.

    Ihr eigens bereitgestellter Projektmanager bietet Ihnen Projektplanung, Systeminstallation, Integration von Modalitäten und Informationssystemen, Schulungen und vieles mehr.

    Unser Versprechen

    DoseWatch ist die einzige Dosismanagement-Software, die von Ärzten für größere Bildgebungs-Originalhersteller (OEM) entwickelt wurde und auf tiefgehenden Fachkenntnissen in der Dosisoptimierung, klinischen Weiterbildung und Niedrigdosierungstechnologie beruht. Wir bei GE Healthcare arbeiten kontinuierlich an der weiteren Verbesserung medizinischer Bildgebungsverfahren. Durchgehend suchen wir nach neuen Wegen zur Maximierung der Bildqualität bei gleichzeitiger Minimierung der Strahlenexposition.

    Die Entwicklung von Technologien zur Minimierung der medizinischen Strahlenexposition bildet einen wichtigen Teil unserer Arbeit. Ebenso wichtig sind aber auch die Weiterbildungs- und Schulungsprogramme, die wir dem medizinischen Fachpersonal und den Patienten zur Kontrolle der medizinischen Strahlenexposition an die Hand geben. Mit seinen Beratungsdienstleistungen, Technologien und Analysetools setzt sich GE für nachhaltige Veränderungen durch Verbesserung der Betriebsleistung und Umgestaltung der klinischen Versorgung ein.