• Dichtes Brustgewebe

    Tief liegendes Brustgewebe aufdecken und sichtbar machen.
    Manchmal sind Standard-Mammographietechniken ausreichend.
    Nicht aber bei dichtem Brustgewebe – und das ist bei der Hälfte Ihrer Patientinnen der Fall2.

    Die Rechnung geht auf das System.
    Die SenoBright™ HD Dual-Energie-Rekombinationstechnologie
    unterdrückt Brustgewebe im Hintergrund
    und maximiert das Jodsignal bei allen Brustdichte-Mustern.3-6
  • Höhere Diagnosesicherheit

    HOHE SENSITIVITÄT UND SPEZIFITÄT
    SenoBrightTM HD bietet hohe Sensitivität und Spezifität und trägt somit
    zur Reduzierung von falsch-positiven Befunden und unnötigen Untersuchungen bei1.
  • Deutlich komfortablere Verfahren für Ihre Patientinnen

    Sie können der Nervosität von Patientinnen entgegenwirken, indem Sie bei einem Termin mit nur einem Verfahren und in nur knapp 7 Minuten eine Brustkrebsdiagnose stellen bzw. ausschließen.7
    • Reduzieren Sie Ängste bei Patientinnen, indem Sie die Diagnose bei einem Termin und mit einem Verfahren stellen können.
    • Wenn eine Frau ein unklares Mammographieergebnis erhält, dann erscheint ihr jede Minute Wartezeit auf die definitive Antwort wie eine Ewigkeit.
    • Indem Sie eine SenoBright HD Untersuchung zeitgleich mit der Mammographie im selben Raum und mit demselben System durchführen, können Sie Wartezeiten verkürzen sowie langwierige Untersuchungsverfahren und mögliche Kontraindikationen gegen eine Mamma-MRT umgehen, was den Patientinnen wiederum zusätzliche psychische, körperliche und finanzielle Belastungen erspart.
    • Schnelle Gewissheit.
    Zwei von drei Patientinnen8
    finden das SenoBright HD
    Verfahren komfortabler als eine Mamma-MRT. Gründe hierfür sind:
    • kürzere Untersuchungszeiten
    • höherer Komfort
    • geringerer Geräuschpegel
    • geringere Angstraten9
  • Die Zuverlässigkeit der MRT mit geringeren Gesamtkosten

    Nach einem verdächtigen oder unklaren Mammographiebefund erhalten Sie ein kontrastmittelverstärktes Bild zu minimalen Zusatzkosten. Untersuchungen zufolge können die Gerätekosten mit der kontrastmittelverstärkten Mammographie um 53 % und die Personalkosten um 59 % im Vergleich zur Brust-MRT reduziert werden.10 SenoBright HD CESM ist eine kosteneffektive Alternative zur Brust-MRT, die die Kosten pro Untersuchung um 80 % reduziert.11 Sie bietet Patientinnen mit und ohne Versicherungsschutz eine kostengünstige Option.

Kurzinformation

GE Mammographie

1. Hinterlegte Belegdaten, GE Healthcare 2017.
2. Kerlikowske K et al. JAMA Intern Med 2013; 173: 807-816.
3. Travieso Aja MM et al. Radiologia 2014; 56: 390-399.
4. Lalji U, Lobbes M. Womens Health (Lond) 2014; 10: 289-298.
5. Patel BK, Lewin JM. „Chapter 5: Comparison of Contrast-Enhanced Mammography and Contrast-Enhanced Breast MRI“ in: Lobbes M, Jochelson MS (ed). Contrast-Enhanced Mammography. Springer 2019. (Seite 77/ 78-84).
6. Lewin JM, Yaffe MJ. „Chapter 1: A History of Contrast-Enhanced Mammography“ in: Lobbes M, Jochelson MS (ed). Contrast-Enhanced Mammography. Springer 2019. (Seite 8).
7. Hinterlegte Belegdaten, GE Healthcare 2017.
8. Hobbs et al., Contrast-enhanced spectral mammography (CESM) and contrast enhanced MRI (CEMRI): Patient preferences and tolerance, J Med Imaging Radiat Oncol. 2015.
9. Daten liegen vor. GE Healthcare 2017.
10. Patel et al., Potential Cost Savings of Contrast-Enhanced Digital Mammography, AJR Am J Roentgenol. 2017.
11. Daten liegen vor. GE Healthcare 2017.
12. Die Auswertung einer MR-Untersuchung dauert bis zu 10 Minuten im Gegensatz zur CESM, die 1 bis 2 Minuten beansprucht.
13. Tardivel A et al. Breast J 1016; 1–9.
14. Daten liegen vor. GE Healthcare 2017.
15. Daten liegen vor. GE Healthcare 2017.