Das System GoldSeal MR450w GEM stellt auch weiterhin den Patientenkomfort in den Vordergrund, ohne Kompromisse bei Qualität und Funktionalität einzugehen. Das System vereint die Vorteile einer Wide Bore-Bildgebung mit der GEM-Technologie (Geometry Embracing Method), bei der die MRT-Bildgebung zeigt, wie wichtig die Übereinstimmung der Geometrie der Geräte und der Technologie mit der des Patienten ist.  


Optima MR450w 1.5T mit GEM SuiteGoldSeal MR450w GEM basiert auf einer vollständig überarbeiteten MRT-Plattform und bietet:

  • Digitales OpTix HF-System – Digitalisierung von Signalen im Magnetraum für ein besseres Signal-Rausch-Verhältnis (SNR).
  • Nutzbares Field of View (FOV) von 50 cm – für größere Patienten.
  • Zuverlässige und leistungsstarke Gradienten – optimierte Steuerung der Gradientenleistung für eine herausragende Leistung bei anspruchsvollen Applikationen wie fMRT, Herzuntersuchungen, Diffusion und FIESTA.
  • ART-Technik (Acoustic Reduction Technology) – zur Reduzierung des Geräuschpegels bei Hirn-, Wirbelsäule- und MSK-Untersuchungen ohne Bildqualitätseinbußen.

Vorteile

Mit dem Optima MR450w mit GEM Suite erhalten Sie Bilder hoher und kompromissloser Qualität im Rahmen einer umfangreichen Reihe von MR-Untersuchungen. Weitere Vorteile:

  • Patientengerechte Funktionen – der weite Tunneldurchmesser, bei den Füßen beginnende Bildgebung, Rauschunterdrückungs-Technologie (ART) und das ästhetische Erscheinungsbild sowie die Komfort-optimierten Funktionen der GEM Suite, wodurch weit verbreitete Ursachen von Angstgefühlen und Ablehnung während der Untersuchung nahezu ausgeschaltet werden.
  • Weniger Stationen, weniger fatsat-Fehler, schnellere Untersuchungen –  mehr Untersuchungen in weniger Zeit mit dem homogenen Optima MR450w-Magneten.
  • Deutliche Signalstärke mit OpTix HF-Digitalempfänger.
  • Effizienter Workflow – Hochauflösende Bedienkonsole im Bedienraum (IROC - High Resolution In-Room Operator Control, der GEM Express-Patiententisch mit Intellitouch Referenzmarkierung, die GEM Suite und neue Funktionen auf der Bedieneroberfläche helfen, bei der Vorbereitung des Patienten und der Untersuchung Zeit zu sparen.

Merkmale

Patientenorientiertes Design

Der Optima MR450w mit GEM Suite verfügt über ein neues innovatives Design, bei dem sehr auf Schutz geachtet wurde. Da der Workflow der Röntgentechniker und der Patientenkomfort stets im Vordergrund stehen, verfügt er über folgende Hauptfunktionen:

  • 70 cm weiter Untersuchungstunnel – Helle Beleuchtung im Tunnelinnern und eine weite Gantry sorgen für Komfort und Freiraum.
  • Hochauflösende Untersuchungsraum-Bedienkonsole (IROC - High Resolution In-Room Operator Control) – Schnelle Untersuchungseinstellung mit Hilfe einer hochauflösenden, farbigen Bedienkonsole, die vorne am Magneten angebracht ist. Einfaches Anzeigen von Patienten-, System- und Scaninformationen sowie einfaches Prüfen und Anwählen von Parametern in Echtzeit im Raum.
  • Elegante Bedienelemente auf beiden Seiten – Bedienen Sie den Scanner von jeder Seite des Tisches aus. Vereinfachte Patientenvorbereitung durch einfachen Zugriff auf kardiologische und periphere Gating-Ableitungen und IV-Schläuche.
  • IntelliTouch-Patientenpositionierungssystem – Steigern Sie Ihre Untersuchungsproduktivität mit dem IntelliTouch-Patientenpositionierungssystem, wodurch die Laserausrichtung überflüssig wird und der Patient innerhalb von 30 Sekunden positioniert werden kann.
  • LED-Lichteffekte – Die klammerförmigen Lichteffekte auf beiden Seiten des Optima MR450w steigern das gesamte ästhetische Erscheinungsbild des Systems.  

Aufschlussreiche Technologie

  • Magnet – Äußerst homogener Magnet mit einem Bildfeld von 50 x 50 x 50 cm, um mehr Anatomie mit weniger Scans abzudecken.
  • HF-Digitalempfänger (OpTix) – Hohe Kanalzahl, optische Signalumwandlung von analog zu digital im Magnetraum … zur Verringerung von Rauschen und Signalbeeinträchtigung.
  • Rauschunterdrückungs-Technologie (ART - Acoustic Reduction Technology)– ART verwendet passive und aktive Rauschunterdrückungs-Technologien und verringert so den Geräuschpegel, um eine angenehmere Atmosphäre für den Patienten zu schaffen.
  • Kontrastmittelfreie Bildgebung – Hochauflösende kontrastmittelfreie Bildgebung der unteren Extremitäten mit Inhance DeltaFlow, arterielle und venöse neurologische Bildgebung mit 3D PC Inhance, quantitative Perfusions-Bildgebung mit 3D ASL sowie konsistente und zuverlässige Bildgebung mit freier Atmung der arteriellen und venösen Gefäße mit Inhance Inflow IR. Und das alles ohne Kontrastmittel.
  • Herausragende Mammabildgebung – Dank Anwendungen wie IDEAL und VIBRANT-Flex erzielen Sie detailliertere MR-Aufnahmen als je zuvor.
  • Wirbelsäulen-Bildgebung mit zwei Stationen – Für Aufnahmen der gesamten Wirbelsäule in kürzester Zeit und mit mehreren Kontraststufen.
  • 3D Arterielle Spin-Markierung (3D ASL - Arterial Spin Labeling) – Erstellen Sie 3D-Bilder des Gehirns mit vollständiger Abdeckung und hohem SNR – eine ausgezeichnete Wahl für die Diagnosestellung bei zerebrovaskulären Erkrankungen.

Die richtige Investition

  • GE ContinuumTM – Nachweislich 25 Jahre Erfahrung in der Bereitstellung zusätzlicher Funktionen für unsere Kunden im Zuge der technischen Neuentwicklungen, ohne dass der Magnet ausgewechselt werden muss.
  • Maximieren der Systemverfügbarkeit – Maximieren Sie die Verfügbarkeit Ihres Systems dank eines der größten und erfahrensten Kundendienste der Welt sowie mit Hilfe der InSiteTM OnWatch-Technologie, mit der Pannen ohne ungeplante Ausfallzeiten antizipiert und behoben werden können.
  • Mehr als Radiologie – Erweitern Sie Ihre Einrichtung mit dem Optima MR450w, der die Funktionen zur Planung der Strahlentherapie unterstützt.
  • GEM Suite

    GEM Suite– Ein integriertes System, das HF-Oberflächenspulen mit hoher Dichte und innovative Software-Technologien kombiniert und ausgezeichnete Bildqualität, verbesserten Workflow und höheren Patientenkomfort bietet, wobei weniger Angstgefühle auftreten und weniger Bewegungen nötig sind.

    Zu den Hauptfunktionen gehören: bei den Füßen beginnende Bildgebung für alle Anatomien, flexible Designs, in denen der Patient bequem liegt, Comfort Tilt- die Möglichkeit die Neigung der Kopfspule komfortabel anzupassen, um Untersuchungsverfahren für Gehirn und Hals zu verbessern, kürzere Untersuchungszeiten durch weniger Spulenwechsel und variables komfortables Polsterdesign, um Druckstellen zu vermeiden. Jedes Element der GEM Suite kann einzeln oder für eine Ganzkörper-Bildgebung auch kombiniert verwendet werden.

    • GEM Express Patiententisch – Im neuen Design, mit einem integrierten Posterior Array und einem Tischpolsterset, das den Patientenkomfort verbessert. Der Tisch ermöglicht die Vorbereitung des Patienten außerhalb des Untersuchungsraums und in Notfallsituationen die schnelle Evakuierung des Patienten aus dem Magnetraum. 
    • GEM Posterior Array – Integriertes Posterior Array mit hoher Dichte und optimaler Spulenelementgeometrie, das die Scanaufnahmen von Wirbelsäule, Abdomen, Herz und der unteren Extremitäten verbessert.
    • GEM Head Neck Unit (HNU) – Die GEM HNU Einheiten bestehen aus vier Bildgebungskomponenten (einer Kopfablage, einem vorderen neurovaskulären Gesichts-Array, einem GEM Halswirbelsäulen-Array und dem offenen Gesichts-Adapter) und ermöglicht Aufnahmen sowohl mit den Füßen als auch mit dem Kopf voran, da sie an jedem Tischende positioniert werden können. Das patientenfreundliche und offene Design bietet dem Patienten des Gefühl von Freiraum und minimiert seine visuelle Wahrnehmung eingeengt zu sein. Bei der HWS-Bildgebung kann die Ablage mit dem innovativen GEM HWS-Array oder mit dem offenen Gesichtsadapter für die Untersuchung korpulenter oder klaustrophobischer Patienten verwendet werden.
    • Comfort Tilt – Hebt das obere Ende der GEM Kopf- und Halseinheiten an und sorgt für höheren Komfort und bessere Bildqualität, indem die Anatomie näher an den Spulenelementen platziert wird.
    • GEM Anterior Array – Ein leichtgewichtiges, flexibles, dünnes und vorgeformtes Array, das sich den unterschiedlichen Größen und Formen der Patienten anpasst. Mit einer 54-cm-Abdeckung in S-I Richtung ermöglicht das Anterior Array die Bildgebung des oberen Abdomens und des Beckens ohne Neupositionierung des Patienten und unterstützt die parallele Bildgebung in allen drei Ebenen
    • GEM Peripheres/Vaskuläres Array – Ein PV Array/Array für untere Extremitäten mit hoher Dichte, das die Bildgebung der Ober- und Unterschenkel mit paralleler Bildgebung in allen drei Ebenen erleichtert. Die Spule verfügt über ein innovatives, selbsttragendes Scharnierdesign zwischen dem oberen und unteren Element, um Patienten verschiedener Größen einfach und schnell zu positionieren.
  • Was zählt: Vertrauen.

    GoldSeal-Systeme ermöglichen Ihnen eine intelligente Ressourcennutzung und überzeugen durch folgende Vorteile:

    • Auswahlprozess: Strengste Auswahlkriterien sind der Garant dafür, dass nur Systeme mit einer bekannten und akzeptablen Service-Historie in das GoldSeal-Programm aufgenommen werden.
    • Qualität: Werksgeschulte Techniker sorgen dafür, dass alle OEM-Spezifikationen eingehalten werden.
    • „Wie-neu“-Garantie: Dieselbe einjährige Garantie wie für neue Systeme; Wartungsverträge verfügbar.
    • Service und Support: Online-Unterstützung bei Fragen, Vor-Ort-Service.
    • Technologie auf dem neuesten Stand: Installation der neuesten möglichen Softwareversion und Verwendung von Original-OEM-Teilen.
    • Schulungen: Bedienungs- und Anwendungsschulungen sind verfügbar.

Begleitdokumente

Runderneuerte GoldSeal-Bildgebungssysteme

Download
MR450w mit GEM BroschüreDownload
GEM Suite Broschüre
Caring MR-SuiteDownload

Zugehörige Links