Revolution ACT

Ihre Ansprüche. In die Realität umgesetzt.


Revolution ACT ist nicht nur als Produkt konzipiert, sondern auch als Lösung, mit der Sie mehr Diagnosesicherheit, klinische Exzellenz und eine bessere Patientenversorgung bei gleichzeitiger Kontrolle Ihrer finanziellen Ergebnisse bieten können.

Welche Ansprüche haben Sie?

Revolution ACT hilft Ihnen dabei, mehr Patienten auf kostengünstige Weise besser zu versorgen.

Empfehlung

Trotz seiner kompakten Größe erreicht der Revolution ACT konstant hohe Qualitätsstandards aus allen Blickwinkeln. Er bietet hohe Bildqualität und eine hohe Scangeschwindigkeit und verringert die Strahlenbelastung der Patienten.“

Dr. Eugenio Basile
CEO und medizinischer Leiter des Basile-Diagnosezentrums in Italien.

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Vorteile

  • Wir möchten fundiertere Diagnosen stellen. Die Patienten zählen auf Sie. Zählen Sie auf Revolution ACT, um Ihren Ruf für klinische Exzellenz zu stärken.
  • Wir bieten Ihnen Lösungen, mit denen Sie mehr erreichen können Revolution ACT Ein gezielt im Hinblick auf aussagekräftigere Ergebnisse, mehr Konsistenz und Schnelligkeit ausgelegtes System
  • Wir möchten mehr Services anbieten und gleichzeitig die Kosten kontrollieren. Verbessern Sie Ihr Angebot an erstklassigen CT-Scanverfahren bei gleichzeitiger Kontrolle der Gesamt-Versorgungskosten.

Technologien, die sich um Sie drehen

  • Tiefgreifende Verbesserung der Patientenversorgung mit dem neuen Clarity Bilddetektor
  • Managen Sie die Strahlendosis mit ASiR3, unserer iterativen Rekonstruktionstechnologie.
  • Verbessern Sie Ihre Leistung mit Smart Flow-Technologien

Fußnoten

1. Im Vergleich zum früheren DAS

2. Im Vergleich zur früheren Generation, laut GE-Daten

3. Option nur bei ausgewählten Produktkonfigurationen verfügbar

4. In der klinischen Praxis kann durch den Einsatz der ASiR-Technologie die Patientendosis für die CT je nach der klinischen Aufgabe, Patientengröße, anatomischen Lokalisierung und den klinischen Verfahren reduziert werden. Um die angemessene Dosis zu bestimmen und gleichzeitig für die spezielle klinische Aufgabe eine gute diagnostische Bildqualität zu erhalten, sind der Radiologe und ein Medizinphysiker zu Rate zu ziehen. Für ASiR und FBP wurden die Niedrigkontrastauflösung (Low Contrast Detectability, LCD), das Bildrauschen, die räumliche Auflösung und Artefakte mithilfe von werkseitigen Referenzprotokollen verglichen.