Der Maßstab bei der Auswertung von Gefäßuntersuchungen.

Vaskuläre Erkrankungen – von kardiovaskulären Störungen und peripheren Gefäßerkrankungen bis hin zu Defekten in der Lungenvaskulatur – gehören heute weltweit zu den häufigsten Gesundheitsproblemen. Magnetresonanztomographie (MRT) und Computertomographie (CT) sind wichtige Techniken zur Darstellung der Gefäßstrukturen und Diagnose von Gefäßerkrankungen. Die behandelnden Ärzte benötigen genaue und konsistente Befunde anhand der MR- und CT-Studien, um erkrankte Patienten einer wirksamen Therapie zuführen zu können. Die detaillierte Beschreibung und Übermittlung unterschiedlicher Befunde kann sehr zeitaufwändig sein. Mit einem Programm, das die Untersuchungsergebnisse auf rasche und einfache Weise aufgliedert, durch relevante Bilder und Statistiken belegt und übersichtliche Befunde erstellt, können Sie Ihren Arbeitsablauf beschleunigen und wichtige Informationen für das Aufstellen eines Therapieplans liefern.

AngioCARD vereinfacht die Befundung von MR-und CT-Untersuchungen mit vordefinierten und benutzerdefinierbaren Beschreibungselementen (Deskriptoren), anatomischen Schemata und einem editierbaren Berichterstellungsfenster. Das Programm sorgt für einen vereinfachten Arbeitsablauf und konsistenter formatierte, übersichtlichere Befundberichte, die mehr relevante Informationen enthalten.

Highlights

  • Erstellung eines konsistenten, detaillierten Befundberichts
  • Einfügen von Filmsequenzen und festen Bildern in mehreren gängigen Formaten
  • Archivierung von Berichten oder Cine-Bildern in einem DICOM-Format
  • Bearbeiten von Ergebnissen und klinischen Anmerkungen sowie Drucken, Exportieren und Speichern von Berichten in elektronischer Form
  • Rationalisierter Arbeitsablauf für eine effizientere Befundung
  • Benutzerfreundliche Oberfläche
  • Benutzerdefinierbare Befunde mit nützlichen Informationen wie Akquisitionstechnik, Schweregrad einer Stenose und Gefäßschemata

Merkmale

  • Erstellen von konsistenten, anatomiespezifischen Befundberichten
  • Drucken oder Exportieren der Berichte im elektronischem Format über das AW CD/RW-Laufwerk
  • Einfügen von statischen Aufnahmen und Filmsequenzen in den Befundbericht
  • Archivieren von Berichten im DICOM-Format zur späteren Anzeige außerhalb der AngioCARD-Anwendung
  • Vordefinierte und benutzerdefinierte Beschreibungselemente ermöglichen das Einfügen von Patientenanamnese, Untersuchungsinformationen, Akquisitionstechniken, Schweregrad einer Stenose, Befunden und Anmerkungen für eine rasche, standardisierte Berichterstellung.
  • Die Verwendung von AngioCARD in Verbindung mit den 3D-Standarddarstellungswerkzeugen von AW ermöglicht ein nahtloses Umschalten zwischen der Berichterstellung und Darstellung der Gefäßuntersuchung.
  • Erstellung von vorläufigen Berichten zur Prüfung und Bearbeitung
  • Am oberen Fensterrand eingeblendete Schaltflächen leiten den Anwender durch die einzelnen Arbeitsschritte der Befundung.
  • Vordefinierte und benutzerdefinierbare Untersuchungsschemata sorgen für eine noch raschere Berichterstellung.
  • Der Grad einer Gefäßstenose wird bei Anwahl eines Deskriptors für die Schwere der Stenose im Befundungsfenster automatisch im Schema angezeigt. Die Beschreibungselemente (Deskriptoren) können bearbeitet und im Benutzerkonto jedes befundenden Arztes gespeichert werden.
  • Einfügen von reformatierten CT- und MR-Bildern in den Bericht über das spezielle Bild-Schnittstellenfenster von AngioCARD
  • Vorschau und Validieren des Berichts unter Anzeige der Exportfunktionen und Druckeinstellungen im Vorschaufenster
  • Archivieren von Berichten oder Ausdrucken mit einem Postscript-Drucker. Die Berichte können als PDF auf einer CD-ROM gespeichert oder als HTML-Datei mit eingebetteten Filmsequenzen exportiert werden.

Systemvoraussetzungen

  • AW 4.2 oder höher
  • Alle validierten AW-Postscript-Drucker sind kompatibel.

Verwendungsbereiche

AngioCARD ist ein Softwareprogramm, das die Auswertung von Gefäßuntersuchungen vereinfacht und Befundberichte mit Schemata und Bildern der MR- und CT-Gefäßuntersuchungen für den behandelnden Arzt erstellt. Mit AngioCard können medizinische Bilder von einem medizinischen Bildgebungsgerät importiert und im Ansichtsbereich des Bildschirms der Arbeitsstation dargestellt werden. Die Software bietet dem Anwender konfigurierbare Werkzeuge für die effiziente Berichterstellung zu MR- und CT-Bildern. z. B. eine Auswahl an Gefäßschemata als Hilfe bei der Befundung. Die so ermittelten Befundergebnisse werden vom Arzt ausgewertet und ggf. an den behandelnden Arzt weitergeleitet. Ein geschulter Arzt kann diese Anwendung zur Diagnosestellung nutzen.

Verwandte Inhalte

AngioCARD – Datenblatt

Download

Zugehörige Links