Anatomische, funktionelle und Perfusionsdaten für eine schnelle Diagnosestellung.

CT-Technologie mit Mehrschichtdetektor ist mittlerweile eine gängige Methode zur zuverlässigen, nicht-invasiven kardiovaskulären Bildgegbung. Sie ist einfach in der Anwendung, zugänglich und liefert nützliche diagnostische Daten. Mit einem speziell für die kardiologische Bildgebung entwickelten Nachverarbeitungs- und Analysewerkzeug lässt sich der Nutzen dieser Technologie optimal ausschöpfen.

CardIQ Xpress 2.0 Reveal bietet eine anwenderfreundliche und effiziente Methode zur Anzeige, Reformatierung und Analyse von kardiologischen 2D- bzw. 3D-CT-Bildern im Hinblick auf die qualitative oder quantitative Beurteilung der Herzanatomie und der Koronararterien anhand eines kardiologischen Bilddatensatzes aus einer oder mehreren Herzphasen. Bei Verwendung mit SnapShot Freeze-Bildern, die mit bestimmten CT-Systemen von GE erzeugt werden, kann CardIQ Xpress 2.0 Reveal anatomische Koronargefäßaufnahmen mit reduzierten Bewegungsartefakten automatisch verarbeiten und anzeigen.

Highlights

  • Eine nicht-invasive Alternative bei der Diagnose von Koronararterienerkrankungen
  • Vereinfachter Workflow
  • Extraktion, Rendern und Anzeige von 2D/3D-Aufnahmen des Koronargefäßbaums und automatische Gefäßverfolgung mit einem Klick
  • Automatisierte Anzeige von verarbeiteten SnapShot Freeze-Bildern mit Bewegungsartefaktreduzierung
  • Herzfunktionsbeurteilung auf einen Klick
  • Vermessung der Koronararterien: Stenose, Dichte der Stenose und Länge des stenotischen Bereichs

Merkmale

  • Voll integriertes Nachverarbeitungspaket zur Beurteilung der Herzmorphologie, Lebensfähigkeit der Koronararterien, relativen Perfusion, Durchlässigkeit einer Bypass-Prothese, postoperativen Kontrolle und funktionellen Bewertung.
  • Automatisches Rendern von Daten für eine beschleunigte Befundung mit folgenden Komponenten:
    • 3D-gerendertes Herz
    • Angiographische Ansicht
    • Gefäßbaum-VR
    • Ejektionsfraktion
  • Farbliche Markierung von Perfusionsstörungsmustern zur Erkennung von ischämischen Herzerkrankungen
  • Automatische Reformatierung von normalen axialen CT-Bildern aus einer oder mehreren Herzphasen zu Ansichten der kurzen oder langen Achse und der zwei Kammern für eine einfachere Nachbetrachtung
  • Filmsequenzen auf Knopfdruck zur Beurteilung der Herzfunktion und Bildansicht über mehrere Phasen des schlagenden Herzens
  • PlaqID markiert Bereiche mit bestimmten Hounsfield-Werten, die Plaquekomponenten entsprechen, und erzeugt eine benutzerdefinierbare Farbkarte.
  • One-Touch-Angiographieansicht ermöglicht die Anzeige des Koronargefäßbaums und Myokards durch automatische Entfernung der Herzkammern zur Erzeugung einer Vergleichsansicht mit/ohne Katheter.
  • Transparenzmodelle zur Darstellung der Koronararterien in Bezug zu den Herzkammern mit der Möglichkeit, die Kammern auszublenden
  • 4D-Ansichten der Aorten- und Mitralklappe auf einen Klick
  • Automatische Extraktion des linken Ventrikels mit Anwahl von ES und ED zur Messung von Ejektionsfraktion und Volumen
  • Oblique Reformatierung mit Ansichten in Standard-Katheter-Winkeln zur einfachen Analyse der Koronargefäße
  • Ermöglicht das Laden von Mehrphasenbildern, Betrachten der Daten und die Entscheidung, welche Phase(n) zur weiteren Verarbeitung analysiert wird/werden, durch Entfernen der nicht-relevanten Phasen.
  • Registrierung von Bildern aus verschiedenen Herzphasen miteinander zur Bildung eines kombinierten Datensatzes, der als 3D-Objekt gespeichert oder zur weiteren Analyse verwendet werden kann

Systemvoraussetzungen

  • Die Option CardIQ Xpress 2.0 Reveal kann auf einer AW Workstation von GE mit der Software Volume Share 5 installiert werden.
  • Installationsmöglichkeit auf:
    • Workstation 8400 mit 16 GB RAM
    • Workstation 8600 mit 16 GB RAM
    • Z800 mit 24 GB RAM
  • AW Server – Auf einem 12-K-Server kann jeweils nur eine Instanz von CardIQ ausgeführt werden.
  • Bei Verwendung der Software auf AW ist eine Konfiguration von zwei Farbmonitoren im Querformat erforderlich.
  • Für die Korrektur von Bewegungsartefakten werden Volume Share 6 und geeignete Bilder von einem CT-System mit SnapShot Freeze-Funktion vorausgesetzt.

Verwendungsbereiche

CardIQ Xpress 2.0 dient als optimierte, nicht-invasive Anwendung zur Analyse von kardiovaskulärer Anatomie und Herzpathologien und hilft basierend auf einem Satz von computertomographischen (CT)-Angiographie-Bildern bei der Bestimmung von Behandlungswegen. CardIQ Xpress 2.0 ist ein Softwarepaket zur nicht-invasiven Analyse von CT-Bildern, das bei der Diagnostik von kardiovaskulären Erkrankungen eingesetzt wird und Informationen zu einer möglichen Koronararterienerkrankung, der Herzfunktion und -struktur liefert und sich ebenso zur nachoperativen Kontrolle bei Stent- und Bypass-Prothesen wie auch zur Abbildung von Plaque eignet. Die Anwendung bietet einzigartige Werkzeuge, z. B. die automatische Verfolgung, mit der CT-Daten zur Darstellung in mehreren Bildfenstern vorverarbeitet werden, um die Befundung zu beschleunigen und den Arbeitsablauf zu vereinfachen. Mit CardIQ Xpress 2.0 kann das Myokardgewebe farbkodiert dargestellt werden, um Bereiche mit zu geringer und zu hoher Dichte hervorzuheben. Auf einer IVUS-ähnlichen Ansicht können HU-Einheiten von Plaque farbkodiert dargestellt werden, um kalzifizierte Plaque in der Gefäßwand und im Lumen besser von nicht-kalzifizierter Plaque unterscheiden und das Ausmaß einer Atherosklerose bestimmen zu können. Die unterschiedlichen Klappenebenen können zusammen mit einer Auswahl an neuen Layouts zur Ausrichtung des Herzens angezeigt werden. Die IVUS-ähnliche Ansicht wird durch Anwendung der Volume Rendering-Funktion von GE auf einen senkrecht zur erkannten Mittellinie verlaufenden Querschnitt erstellt. Auf dieser Ansicht wird der Querschnitt fast wie bei der IVUS-Bildgebung mit ähnlicher Farbkodierung dargestellt. Es werden keine neuen bzw. zusätzlichen diagnostischen Informationen hinzugefügt.

CardIQ Xpress 2.0 ist kompatibel mit der AW Workstation, CT-Scannern, PACS- oder Centricity-Arbeitsplätzen, die zur Analyse von 2D- oder 3D-CT-Angiographie-Bildern/-Daten basierend auf DICOM 3.0 CT eingesetzt werden.

Verwandte Inhalte

CardIQ Xpress Reveal – Kurzbeschreibung

Download

Zugehörige Links