Weitere Produkte

* Xeleris V mit den zugehörigen klinischen Anwendungen ist nicht frei erhältlich.
Die Bilder dienen nur zu Referenzzwecken. Informationen zu den unterstützten Client-Geräten finden Sie unter den Mindestanforderungen für Xeleris V.
Quantitative Perfusion SPECT, Quantitative Gated SPECT, Quantitative Blood Pool GSPECT und Automatic Report Generator sind Marken von Cedars Sinai.
Emory Toolbox, Emory SyncTools, Emory SmartReport und Emory PETtools sind Marken von Syntermed Medical Imaging.
ASNC ImageGuide ist eine Marke der American Society of Nuclear Cardiology.
Xeleris, Edison und Discovery sind Marken von GE.

1Wie in einer Untersuchung an 99 SPECT/CT-Fällen und mit drei Ärzten nachgewiesen, wobei jeder Fall manuell und mithilfe des KI-basierten Algorithmus segmentiert und von einem der Ärzte ausgewertet wurde. In 89 der Fälle erfüllte die KI-basierte Segmentierung die Erfolgskriterien von (a) weniger als drei manuellen Bearbeitungen und (b) des Lappenvolumens und der Aktivität innerhalb eines vordefinierten Schwellenwerts im Vergleich zur manuellen Segmentierung.

2Im Vergleich zu Q.Lung bei Xeleris 4 DR. Wie in einer Untersuchung anhand von fünf SPECT/CT-Fällen nachgewiesen. Die Untersuchung deckte den Arbeitsablauf für die Diagnose von Lungenembolien und die Beurteilung der Lungenfunktion ab. Die Ergebnisse können variieren.

3Im Vergleich zur Verwendung des Xeleris 4 DR Dosimetry Toolkit mit manuell oder mittels externer Software durchgeführten Dosisberechnungen. Wie in einer Untersuchung an zwei Standorten anhand von 14 SPECT/CT-Fällen und mit vier Physikern gezeigt, wobei jeder Fall von einem der vier Physiker verarbeitet wurde. Die Ergebnisse können variieren.

4Anwendbar auf SPECT der Discovery NM/CT 670 CZT und NM/CT 870 CZT.

5Gilt nur für Discovery NM/CT 530c und Discovery NM/CT 570c.

6Im Vergleich zur Verwendung des Xeleris 4 DR Q.Volumetrix MI. Wie in einer Untersuchung an zwei Standorten anhand von 15 SPECT/CT-Fällen und mit zwei Ärzten nachgewiesen, wobei jeder Fall von einem der beiden Ärzte bearbeitet wurde. Die Ergebnisse können variieren.

7Im Vergleich zur Verwendung des Xeleris 4 DR Q.Volumetrix MI mit manuell oder mittels externer Software durchgeführter Dosisberechnung. Wie in einer Untersuchung an zwei Standorten anhand von 15 SPECT/CT-Fällen und mit zwei Ärzten nachgewiesen, wobei jeder Fall von einem der beiden Ärzte bearbeitet wurde. Die Ergebnisse können variieren.

8Im Vergleich zur Verwendung des Xeleris 4 DR Q.Volumetrix mit manuell oder mittels externer Software durchgeführter Dosisberechnung. Wie in einer Untersuchung anhand von fünf SPECT/CT-Fällen nachgewiesen. Die Untersuchung deckte den Arbeitsablauf vom Laden der Daten bis zur Dosisberechnung nach benutzerdefinierten Formeln ab. Die Ergebnisse können variieren.